Bezug von Berichtsheften

Ausbildungsbetriebe der gärtnerischen Fachrichtungen

  • Baumschule
  • Friedhofsgärtnerei
  • Gemüsebau
  • Obstbau
  • Staudengärtnerei
  • Zierpflanzenbau sowie
  • der „Intensivierten Ausbildung Beraten und Verkaufen“ („Pflanzenfachberater“)

wenden sich zum kostenpflichtigen Erhalt der Berichtshefte (Vollausbildung und Werker) an die

Förderungsgesellschaft Gartenbau mbH (FGG)
Frau E. Bärhausen
Godesberger Allee 142 - 148
53175 Bonn
Telefon: 0228 81002-67
Telefax: 0228 81002-76
E-Mail:  zvg.baerhausen@g-net.de
Shop:    www.g-plus.de/berichtsheft

Die Mitglieder der Landesverbände des ZVG und des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) erhalten das Berichtsheft zu vergünstigten Konditionen.

Ausbildungsbetriebe, die Mitglied im Förderverein zur Aus- und Weiterbildung im Obstbau oder Mitglied in einem der Mitgliedsverbände des Fördervereins sind, erhalten die Kosten für das Berichtsheft der Auszubildenden vom Förderverein erstattet. Dazu bitte die Rechnung beim Förderverein einreichen.

Rheinischen Gemüsebaubetrieben, die Mitglied im Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer sind, werden die Kosten für die Berichtshefte der Auszubildenden vom Provinzialverband erstattet.

Die „Berichtsheft-Ergänzungsseiten“ können fachrichtungsübergreifend und ungeachtet der vorgenannten Vergünstigungen beim AuGaLa heruntergeladen werden:

Für die Zulassung zur Abschlussprüfung ist nur noch der Ausbildungsnachweis im Teil 2 zu führen. Die Sozialpartner und die Landwirtschaftskammer empfehlen aber dringend, das Berichtsheft vollständig zu bearbeiten, damit Ihre Auszubildenden die Chance einer gezielten Auseinandersetzung mit den fachlichen Inhalten und Abläufen haben. Sie bereiten sich so intensiver auf die Abschlussprüfung und die spätere Übernahme von Verantwortung in unseren Betrieben vor. Dazu finden Sie hier eine Zusatzvereinbarung:

Ein vergleichbares Formular ist auch Bestandteil des neuen Berichtsheftes.