Was macht ein Milchwirtschaftlicher Laborant oder eine Milchwirtschaftliche Laborantin?

Milchwirtschaftliche LaborantinBild vergrößern
Foto: Photick2, Fotolia

Qualität sichern

Milch, Butter, Joghurt, Quark, Käse und Speiseeis gehören zu unseren Grundnahrungsmitteln. Milchwirtschaftliche Laboranten erfüllen wichtige Aufgaben bei der Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung dieser Produkte in Molkereien und Käsereien.

Sie untersuchen und prüfen Milch   und Milchprodukte sowie andere Lebensmittel, Wasser und Zusatzstoffe mit Hilfe moderner chemischer, physikalischer und mikrobiologischer Verfahren. Zudem führen sie Probeentnahmen, sensorische Prüfungen und Analysen durch und werten die Untersuchungsergebnisse aus.

Ausbildung – so funktioniert‘s!

  • Zugangsbedingungen – rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die milchwirtschaftlichen Ausbildungsbetriebe stellen überwiegend Auszubildende mit einem mittleren   und höheren Bildungsabschluss ein.
  • Betrieb und Berufsschule - ausgebildet wird 3 Jahre im dualen System. Eine Verkürzung der Ausbildung auf 2 Jahre ist nach abgeschlossener Berufsausbildung oder mit (Fach-) Hochschulreife möglich Mehr erfahren.

Ausbildungsinhalte laut Verordnung über die Berufsausbildung

Persönlich mitzubringen sind…

  • Interesse an Chemie, Physik, Mikrobiologie
  • gute Beobachtungsgabe
  • Freude am exakten Arbeiten mit modernen Analysegeräten
  • Sorgfalt und Zuverlässigkeit
  • Konzentrationsvermögen
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • sicherer Umgang mit Zahlen und Verständnis für Messergebnisse
  • Teamfähigkeit

…und die Entlohnung?

Die angemessene Bruttovergütung für Auszubildende beträgt laut Tarifvertrag:

  1. Ausbildungsjahr: 813,00 €
  2. Ausbildungsjahr: 915,00 €
  3. Ausbildungsjahr: 1050,00 €

Ab dem 1. März 2016

  1. Ausbildungsjahr: 833,00 €
  2. Ausbildungsjahr: 937,00 €
  3. Ausbildungsjahr: 1075,00 €

Bei zweijähriger Ausbildung gelten die Sätze des zweiten und dritten Ausbildungsjahres.

Berufsschulstandort

Einsatzorte nach der Ausbildung

  • …in Molkereien
  • …in milchwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalten
  • …in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie
  • …in Pharmaunternehmen
  • …in der Lebensmittelüberwachung
  • …in Forschungs- und Entwicklungslabors

Milchwirtschaftliche/r Laborant/in – das Ende der Fahnenstange? Fortbildungsmöglichkeiten und Studium

  • Milchwirtschaftliche/r Labormeister/in
  • Bachelor of Science (B.Sc.) – Master of Science (MSc.)
  • Fortbildung
  • Studium

Noch mehr Infos...