NRW-Biokraftstofftagung 2018

Düsser Rapsölschlepper 2018
Düsser Rapsölschlepper (2018)

Energielehrschautage im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse

Biokraftstoffe sind derzeit die bedeutendste erneuerbare Alternative im Mobilitätssektor und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasemissionen im Kraftstoffmarkt. Seit dem Jahr 2017 muss der Treibhausgasausstoß um 4 % gesenkt werden. Bis zum Jahr 2020 soll dieser Wert schrittweise auf 6 % ansteigen. Bei Fortschreibung der bisherigen Entwicklung lassen sich die klimapolitischen Ziele der Bundesregierung bis 2020 für den Straßenverkehr jedoch nicht erreichen. Daher gibt es gute Gründe, zukünftige Perspektiven und Einsatzbedingungen unter Einbeziehung der Erfahrungen mit dem seit Frühjahr 2018 laufenden Düsser Rapsölschlepper für den Einsatz von Biokraftstoffen zu diskutieren.
Der inhaltliche Fokus liegt in diesem Jahr auf Berichten aus der Praxis, der Marktbetrachtung und einem Ausblick auf die Entwicklungen unter der Berücksichtigung der politischen Rahmenbedingungen bis zum Jahr 2030 und den damit verbundenen Kraftstoffoptionen für Biokraftstoffe und synthetische Kraftstoffe.
Dazu werden Fachreferenten zu wissenschaftlichen und politischen Entwicklungen Stellung nehmen sowie Praktiker von ihren Alltagserfahrungen berichten.

Inhalte

10.00 Uhr
Grußworte
Dr. Arne Dahlhoff, Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse
Dr. Frank Köster, EnergieAgentur.NRW 

Firmen und Verbände

10.20 Uhr
Die aktuelle Situation des Biokraftstoffmarkts und die Rahmenbedingungen nach 2020
Elmar Baumann, Wolf-Dietrich Kindt, Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie

10.50 Uhr
Ausblick auf den Kraftstoffmix und ihre Anwendungen von morgen
Simon Eiden, TEC4FUELS GmbH

11.20 Uhr
Einsatz eines Pflanzenölschleppers auf Haus Düsse
Dr. Michael Dickeduisberg, Zentrum für Nachwachsende Rohstoffe der Landwirtschaftskammer NRW

11.50 Uhr
Diskussion

12.00 Uhr
Mittagessen

Projekte und Initiativen

13.00 Uhr
Fortschrittliche Biokraftstoffe und Naturschutz
Horst Fehrenbach, ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH

13.30 Uhr
Klimaneutrale Müllabfuhr für Pulheim und Erftstadt
Lars Nehrling, REMONDIS GmbH

14.00 Uhr
Nachhaltigkeitsstrategie der Kuchenmeister GmbH und Implikationen für den Fuhrpark
Manuela Mewes, Kuchenmeister GmbH

14.30 Uhr
Kaffeepause

15.00 Uhr
Produktion und Einsatz von Bio-LNG
Julia Schlichting, Erdgas Südwest GmbH

15.30 Uhr
Power-to-Fuel-Strategie für Biogasanlagen
Maximilian Decker, Lea Eggemann, Forschungszentrum Jülich GmbH (IEK-3)

16.00 Uhr
Dezentrale Herstellung von PtX-kraftstoffen im ländlichen Raum
Prof. Dr. Jürgen Dohmann, Hochschule Ostwestfalen-Lippe

16.30 Uhr
Abschlussdiskussion
Moderation:
Dr. Michael Dickeduisberg, Zentrum für Nachwachsende Rohstoffe NRW,
Lars Schulze-Beusingsen, EnergieAgentur.NRW

16.45 Uhr
Ende der Veranstaltung

Wann & Wo

Do, 22.11.2018

10.00 - 16.30 Uhr

PfeilVersuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse

Teilnehmerbeitrag

35 € inklusive Mittagessen und Getränke

Etwaige Übernachtungs- und sonstige Verpflegungskosten sind gesondert zu bezahlen.

Der Beitrag ist am Veranstaltungstag in bar zu bezahlen.

Kurs-Nummer

LZD-L73048

Weitere Informationen

Am Vorabend (21.11.2018; ab 18.00 Uhr) findet im Westfalenkeller auf Haus Düsse der offene Ölmüller- und Brennerstammtisch statt. Anmeldung per E-Mail an Michael Dickeduisberg.

Ansprechpartner

Anmeldung

Anmeldeschluss: 14. November 2018

Informationen zur Anmeldung und zur StornierungPDF-Datei