Beratung im Ackerbau

Feldbegehung im Weizen

Kennen Sie das?

Der Arbeitsdruck und die Arbeitsspitzen in Ihrem landwirtschaftlichen Betrieb nehmen immer mehr zu. Überall sind Sie gefordert. Überall müssen Sie ganz wach sein. Das gilt auch für Ihren Ackerbaubereich. Kaum noch Zeit, vernünftig zu planen, die Kulturen im Auge zu behalten, geschweige denn, die Erträge auszuwerten… Hier ist unternehmerisches Handeln gefragt!

Die Kernfrage lautet:“ Wie schaffe ich es, bei all der Arbeitsfülle meinen Ackerbau nachhaltig und betrieblich erfolgreich zu bewirtschaften?“

Fragen Sie uns! Wir von der Landwirtschaftskammer bieten Ihnen ein Netz von praxisnaher, fundierter Unterstützung für Ihren Betriebszweig Ackerbau. Ob im Basisangebot, Unternehmerkreis, mit Infodiensten oder mit der für Sie maßgeschneiderten Einzelberatung - bei unseren kompetenten Wirtschafts-, Fach- und Spezialberatern sind Sie auf der sicheren Seite!

Unsere Angebote:

Beratungsangebote für Ackerbauern

PfeilKulturbegleitung Ackerbau
Wir bieten Ihnen unsere Unterstützung in allen Phasen eines Ackerbaujahres und darüber hinaus an. Ihre Fragen rund um die Produktionstechnik stehen im Mittelpunkt. Sie legen für die Kulturen Ihrer Wahl fest, wie oft der Berater Ihre Kulturen vor Ort, entweder an allen oder an ausgewählten Schlägen Ihrer Wahl begleiten soll.

PfeilDer BWL-Ticker, ein Angebot für unternehmerische Ackerbaubetriebsleiter
Der BWL-Ticker erscheint etwa 26 mal im Jahr und stellt zeitnah aktuelle Entwicklungen im Ackerbau und auf den Märkten dar, verknüpft mit den entsprechenden betriebswirtschaftlichen Bewertungen. Damit werden den Betriebsleiterinnen und Betriebsleitern Handlungsspielräume aufgezeigt.

Versuche im Pflanzenbau

PfeilVersuch macht klug
Woher wissen unsere Berater eigentlich, zu was sie raten können? Wie mit Feldversuchen die Grundlage für eine wettbewerbsneutrale Beratung gelegt wird, war das Thema einer Serie im Landwirtschaftlichen Wochenblatt Westfalen-Lippe.

Ihre Ansprechpartner zum Ackerbau

Den Kontakt zu den Beratern in Ihrer Region vermittelt der jeweilige Beratungsleiter in Ihrer Region oder Ihre Kreisstelle: