Nachwachsende Rohstoffe

Der Anbau von Pflanzen als Rohstoff für die Gewinnung von Kraftstoffen, als Futter für die Biogasanlage oder als Festbrennstoff hat in den vergangenen Jahren in Deutschland erheblich zugenommen. Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen macht seit vielen Jahren Versuche, um die Eignung verschiedener Pflanzenarten für die Energiegewinnung zu testen und die Anbauverfahren zu optimieren. Daraus entstehen wichtige Informationen für die Landwirte, die damit ihren Anbau an ökonomische und ökologische Forderungen optimal anpassen können.

Die bisherigen Erfahrungen und Einschätzungen zum Anbau nachwachsender Rohstoffe haben unsere Experten hier zusammengefasst. Neben bekannten Energiepflanzen, wie Mais, Raps, Zuckerrüben und Miscanthus werden auch Exoten, wie das Riesen-Weizengras und die Durchwachsene Silphie, vorgestellt. Neben den umfangreichen Informationen zum Anbau von Energiepflanzen, den zu erwartenden Erträgen und der Verwertung finden Sie hier auch Zahlen, mit denen die Wirtschaftlichkeit des Anbaus kalkuliert werden kann.

Nachwachsende Rohstoffe vom Acker

Alle Ergebnisse können Sie auch kompakt als 60-seitige Broschüre „Nachwachsende Rohstoffe vom Acker“ herunterladen:

Ansprechpartner