Kurzmeldungen

Kalender und KuliBild vergrößern
Foto: Ralph Klein, Pixabay
  • Zeiterfassung - aber wie? (08.05.2017)
    Arbeitszeiten zu dokumentieren erfüllt nicht nur gesetzliche Vorschriften. Vielmehr dient die Zeiterfassung zunehmend als Grundlage für die Arbeitsplanung und für betriebliche Entscheidungen. Je mehr Mitarbeiter mit unterschiedlichen Beschäftigungsverhältnissen im Betrieb arbeiten, umso wichtiger wird außerdem, den Überblick über geleistete Mitarbeiterstunden, Urlaube und Fehltage zu behalten.
     
  • Arbeitsmarkt und Flüchtlinge: Was Arbeitgeber und Arbeitnehmer wissen müssen (05.11.2015)
    Damit Flüchtlinge und Unternehmen zueinander finden, helfen zahlreiche Organisationen und Informationsstellen weiter. Die Bundesagentur für Arbeit hat eine eigene Seite mit Hintergrundwissen und Ansprechpartnern zusammen gestellt.
     
  • Mindestlohn (16.09.2014)
    Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben sich auf einem bundesweiten Tarifvertrag mit einem Stufenplan für einen Mindestlohn in der Landwirtschaft und im Gartenbau der unteren Lohngrenze verständigt, danach müssen die Betriebe nicht bereits am 1. Januar 2015 den gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde zahlen, sondern können von der Übergangsregelung im beschlossenen Tarifautonomiestärkungsgesetz profitieren.
     
  • Rente mit 63 - auch ein Thema in der Landwirtschaft (16.09.2014)
    Die abschlagsfreie Rente mit 63 will diejenigen belohnen, die ihr Arbeitsleben bereits in jungen Jahren begonnen und über Jahrzehnte hinweg durch Beschäftigung, selbständige Tätigkeit und Pflege sowie Kindererziehung ihren Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung geleistet haben.