Hausratversicherung

Die Hausratversicherung umfasst in der Regel die Risiken Feuer, Einbruch, Brand, Einbruch, Blitzschlag, Explosion, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl und Vandalismus.

Nach den neuesten Bedingungen gewähren die Versicherer einen Verzicht auf Unterversicherung ab einer Versicherungssumme von 600 bis 650 Euro pro qm Wohnfläche. Falls also bei 100 qm Wohnfläche eine Versicherungssumme von 65.000 Euro vereinbart wird, prüft die Versicherung im Schadensfalle nicht, ob eine Unterversicherung vorliegt. Der Durchschnittssatz von 600 bis 650 Euro pro qm Wohnfläche passt jedoch häufig nicht in den sehr großen Wohnhäusern der Landwirte. Es empfiehlt sich dann, die Versicherungssumme nach Liste oder pauschal unter Inkaufnahme einer Unterversicherung festzulegen.

Die Hausratversicherung sollte ebenfalls die Risiken Aufräumungskosten und Überspannungsschäden mit jeweils 5 bis 10 % der Versicherungssumme umfassen. Das Absichern des Fahrraddiebstahlrisikos und insbesondere von Haushaltsglas ist in der Regel nicht sinnvoll, da die Risiken nicht existenziell sind.