Riester-Rente

Die Riester-Rente erhalten Sie als Rentenversicherung, Banksparplan oder Fondssparplan. Die Riester-Rente ist wegen der staatlichen Zulagen und der steuerlichen Absetzbarkeit der Beiträge sehr interessant.

Wer kann Riesterverträge abschließen?

Riesterverträge können alle Landwirte, Arbeitnehmer, Beamte abschließen. Ehegatten können auch ohne den Betriebsleiter einen eigenen Riestervertrag vereinbaren. Frühestens mit 60 können Sie sich die Rente auszahlen lassen. Eine Sonderauszahlung zum Rentenbeginn bis maximal 30 % des angesparten Kapitals ist möglich. Die Renten und Kapitalleistungen sind jedoch steuerpflichtig.

Zulagen

Ab 2008 kann der Versicherte eine Grundzulage in Höhe von 154 Euro pro Jahr und 185 Euro pro Kind beantragen. Für Kinder ab 2008 erhalten Sie 300 Euro Zulage. Landwirte oder Arbeitnehmer müssen jedoch 4 % der jeweiligen Einkünfte, maximal 2.100 Euro pro Jahr, inkl. von Zulagen in den Vertrag einzahlen.

Für wen ist die Riester-Rente besonders interessant?

Der Abschluss einer Riester-Rente ist insbesondere für Ehegatten mit Kindern ohne Einkünfte oder mit geringen Einkünften äußerst interessant, da nur der Mindesteigenbetrag von 60 Euro pro Jahr eingezahlt werden muss. Landwirte mit einer hohen Steuerzahllast profitieren ebenfalls aufgrund der Absetzbarkeit der Beiträge. Da der Abschluss einer Riester-Rente nicht immer ganz einfach ist, sollten Sie sich unbedingt von neutraler Seite beraten lassen.