Ländliche Entwicklung

Wiese

Kulturlandschaftsentwicklung

Als größter Flächennutzer ist die Landwirtschaft seit jeher der prägende Faktor im ländlichen Raum. Die heutige Kulturlandschaft mit ihrem Mosaik aus Wiesen und Feldern, Gehölzen und Hecken sowie das Landschaftsbild prägenden Hofstellen ist das Ergebnis generationenübergreifender landwirtschaftlicher Tätigkeit.


Feld am Rand der Stadt Essen

Urbane Landwirtschaft

Größter deutscher Ballungsraum ist die Metropolregion Ruhrgebiet - eine Region die sich ständig weiter verstädtert. Durch diese Verstädterung und den Verlust von Produktionsflächen stehen die Landwirtschaft und der Gartenbau des Ruhrgebiets unter einem besonderen Druck. Was ist eigentlich „Landwirtschaft in urbanen Räumen“ aus Sicht der Landwirtschaft? Dieser Frage geht die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen nach.


Dorf mit Rapsfeldern

Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Der Dorfwettbewerb trägt seit 50 Jahren dazu bei, Dörfer lebenswert zu erhalten und weiter zu entwickeln. Dabei haben sich die gesellschaftlichen Anforderungen gewandelt. Gemäß dem Motto „Unser Dorf hat Zukunft“ stehen heute zukunftsfähige Ideen für die soziale, wirtschaftliche, kulturelle und ökologische Ausrichtung eines Dorfes im Fokus.


Fleischrinder der Rasse Highland Cattle

Regionalentwicklung und Ländlicher Raum

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen unterstützt verschiedene Konzepte und Maßnahmen zur Stärkung des ländlichen Raums. Die Landwirtschaft ist meistens Partner regionaler Entwicklungsprozesse und in die Umsetzung eingebunden. Beispiele dazu finden Sie hier.