Regionalentwicklung und Ländlicher Raum

Fleischrinder der Rasse Highland CattleBild vergrößern
Fleischrinder der Rasse Highland Cattle

Ein Schlüssel für eine erfolgreiche Entwicklung von Regionen liegt in der Verständigung regionaler Akteure auf gemeinsame Ziele zur Profilierung eigener Kompetenzen und zur Stärkung vorhandener Stärken. Als Anreiz für mehr Zusammenarbeit vor Ort werden Erfolg versprechende regionale Entwicklungskonzepte und -maßnahmen aus Mitteln der Strukturförderung unterstützt. Gerade im ländlichen Raum ist die Landwirtschaft meistens Partner regionaler Entwicklungsprozesse und in die Umsetzung von Maßnahmen eingebunden.

Beispiele:

  • Landwirtschaft im Regierungsbezirk Köln - Herausforderungen.Chancen.Perspektiven.
    Die Broschüre vermittelt anhand von Betriebsreportagen einen Überblick über die Landwirtschaft in den fünf Agrarräumen des Regierungsbezirks Köln. Weitere Kapitel informieren über aktuelle landwirtschaftliche Themen wie „Biodiversität“, „Nachhaltigkeit“ und „Standortsicherung“. Ergänzt wird die Broschüre durch eine umfangreiche Zusammenstellung agrarstruktureller Daten.
  • Landwirtschaft im Münsterland - Daten, Fakten, AnalysenPDF-Datei 5 MByte
    In weiten Teilen des Münsterlandes ist bis heute die typische Münsterländer Parklandschaft mit ihren oft kleinteiligen landwirtschaftlichen Strukturen erhalten geblieben. Gleichwohl stellt die Landwirtschaft einen bedeutenden wirtschaftlichen Faktor für die Region dar. So liegt die landwirtschaftliche Marktleistung des Münsterlandes bei 2,58 Mrd. Euro pro Jahr.
  • Landwirtschaftlicher Fachbeitrag zum Regionalplan Metropolregion Ruhr
    Zur Darstellung landwirtschaftlicher Belange im Ruhrgebiet hat die Landwirtschaftskammer NRW im Auftrag des Regionalverbandes Ruhrgebiet einen landwirtschaftlichen Fachbeitrag zum neu aufzustellenden Regionalplan erstellt. Der Beitrag umfasst neben der Bestandsaufnahme und Analyse der Landwirtschaft Aussagen zur seiner wirtschaftlichen Bedeutung für die Region.
  • Landwirtschaftlicher Fachbeitrag zum Regionalplan DüsseldorfPDF-Datei 6 MByte
    Daten, Fakten, Entwicklungen der Landwirtschaft im ländlichen, suburbanen und urbanen Raum
  • Landwirtschaft und Gartenbau in der Planungsregion DüsseldorfPDF-Datei 2 MByte
    Kurzfassung des landwirtschaftlichen Fachbeitrags zum Regionalplan Düsseldorf
  • Projekt Grünes C
    Das im Raum Bonn gelegene Projekt Grünes C ist gemeinsam mit der Landwirtschaft in einem kooperativen Prozess entwickelt worden. Das Projektgebiet und dessen Kulturlandschaft ist in hohem Maße durch den in der Region vorherrschenden Gartenbau geprägt.
  • Masterplan:grün
    Ein bedeutendes Ziel der Regionale 2010 ist die Entwicklung eines Kulturlandschaftsnetzwerks für die Region Köln/Bonn. Diesem Ziel dient der Masterplan:grün. Er ist ein Instrument zur zukunftsfähigen Gestaltung von Nutzung und Erlebbarkeit der Kulturlandschaft in der Region. In diesem Zusammenhang ist die Entwicklung der Landwirtschaft von zentraler Bedeutung.
  • Leader und Landwirtschaft in NRW
    LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Entwicklung des ländlichen Raumes. Das Programm dient der Strukturförderung des Ländlichen Raums und wird finanziert aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums. Ziel der Förderung ist die Unterstützung einer eigenständigen und nachhaltigen Regionalentwicklung in ländlichen Gebieten.

Die Arbeiten wurden teilweise finanziert durch das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.

Landesinitiative des Landes NRW.