Geflügelgesundheitsdienst

Hühner in Bodenhaltung

Aufgabe im Rahmen des Geflügelgesundheitsdienst ist in erster Linie die Beratung von Geflügelhaltern hinsichtlich Tiergesundheit, Bestandshygiene und Tierschutz. Angeboten werden regelmäßige Bestandsbetreuungen im Rahmen von Prophylaxeprogrammen, wie zum Beispiel Impfprophylaxe und Einzelberatungen auf gesonderte Anforderung bei speziellen Bestandsproblemen. Dieses Angebot richtet sich besonders an kleinere Betriebe, die nicht regelmäßig von spezialisierten Geflügelpraxen betreut werden. Hier bietet der Geflügelgesundheitsdienst in Zusammenarbeit oder in Absprache mit dem Hoftierarzt Hilfestellung zur Problemlösung an. Das Salmonellen-Monitoring-Programm in Legehennenbeständen ist ein weiterer Schwerpunkt. In regelmäßigen Abständen werden Eier und Kotproben auf Salmonellen untersucht.

Ansprechpartner

Dr. Theodor Schulze-Horsel
Nevinghoff 40, 48147 Münster, Telefon (0251) 2376-879
Zuständig für den Bereich Nordrhein-Westfalen für Geflügel

Fachartikel