Drainagen als Eintragspfade in Oberflächengewässer

Drainagen werden immer wieder als möglich Eintragspfade für Nähr- und Pflanzenschutzmittelwirkstoffe aus landwirtschaftlichen Flächen in Oberflächengewässer genannt. Die bisherigen Daten und Fakten zu diesem Thema sind noch eher dünn. Aber fest steht, ein Austrag durch Drainagen ist grundsätzlich möglich und findet auch statt. Aus diesem Grund gibt es die verschiedensten Ansätze diese Einträge zu mindern. Die folgende Veröffentlichung der Zeitschrift „Hydrologie und Wasserbewirtschaftung“ (Heft 1/2012) gibt hierzu einen Überblick über den Stand der technischen Entwicklung, wobei die aufgeführten Möglichkeiten noch nicht bzw. nur bedingt praxisreif sind.

Grundsätzlich gilt, alle landwirtschaftlichen Maßnahmen die die Düngung und die Pflanzenschutzmaßnahmen im Sinne des Wasserschutzes auf der Fläche optimieren, reduzieren auch das Austragspotential von Drainagen.