Biogasanalytik

Biogasanlage

Biogas – Strom und Wärme aus Stall und Feld

Biogas als Energieträger aus nachwachsenden Rohstoffen gewinnt stetig an Bedeutung. Um eine Biogasanlage rentabel zu betreiben, muss eine hohe Gasmenge in guter Qualität erzeugt werden. Entscheidende Kenngröße dafür ist der Methangehalt, denn die erzeugbare Strommenge ist direkt von der Methanmenge abhängig.

Mit unseren Untersuchungsergebnissen können Sie die Qualität des Ausgangsmaterials beurteilen, den Mikroorganismen im Fermenter optimale und stabile Lebensbedingungen bieten und die entstandenen Gärreste für die landwirtschaftliche Verwertung prüfen.

Gärreste aus NaWaRo-Anlagen zählen zu den Wirtschaftsdüngern. Landwirte und Biogasanlagenbetreiber, die im Jahr mehr als 200 t Wirtschaftsdünger überbetrieblich verbringen, müssen diese gemäß der Düngemittelverordnung deklarieren. Die LUFA NRW bietet Ihnen hierzu alle Analysen an, die für eine sachgerechte Deklaration erforderlich sind.

Untersuchungsangebot

  • Prozessanalytik
    Gasausbeuteberechnungen, Vergärungsgrad EÄQacid*, FOS/TAC, C/N-Verhältnis, Stickstoff, Ammonium-Stickstoff, pH-Wert, organische Trockensubstanz
  • Nährstoffgehalte von Gärresten (aus NaWaRo-Anlagen)
    Stickstoff, Ammonium- Stickstoff, P2O5, K2O, MgO, CaO, Kupfer, Zink, Mangan, Bor, Natrium, Schwefel, Organische Substanz
  • Nähr- und Schadstoffgehalte von Gärresten (NaWaRo) zur Deklaration nach DüMV
    Stickstoff, Ammonium-Stickstoff, P2O5, K2O, MgO, CaO, Organische Substanz, Kupfer, Zink, Bor, Kobalt, Selen, Basisch wirksame Bestandteile, Fremdbestandteile, Arsen, Blei, Cadmium, Chrom, Nickel, Quecksilber, Thallium, PFT, Salmonellen, C/N-Verhältnis

Haben Sie Fragen zu einer Untersuchung? Wir beraten Sie gerne.

LUFA NRW
Auftragsannahme / Beratung
Nevinghoff 40, 48147 Münster
Telefon: 0251 2376-595
Telefax: 0251 2376-702