Licht für Kübelpflanzen

Fuchsienrückschnitt
Überwinterte Fuchsien vertragen im Frühjahr einen kräftigen Rückschnitt

Wenn die Tage länger werden, ist es Zeit, Kübelpflanzen und Sommerblumen auf die kommende Saison vorzubereiten, meint die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Die Geranien, Fuchsien und Stauchmargeriten, die im Keller oder in der Garage standen, haben fast alle Blätter abgeworfen und aus Lichtmangel lange, dünne Triebe gebildet. Diese müssen stark eingekürzt und teilweise entfernt werden. Für den Austrieb benötigen die Pflanzen viel Licht, damit sie kompakte, feste Triebe hervorbringen. Nach Möglichkeit sollten die Pflanzen jetzt wieder wärmer und heller stehen. Ideal sind Wintergarten oder Kleingewächshaus. Auch helle Treppenhäuser sind gut geeignet.

Die Kübelpflanzen müssen sorgfältig auf Schädlingsbefall kontrolliert werden, da sich an den weichen Trieben gerne Weiße Fliegen, Blatt- oder Schildläuse ansiedeln. Um im Frühjahr und Sommer einen buschigen Aufbau der Pflanzen zu erreichen, sollte der Hobbygärtner sich nicht scheuen, die Pflanzen kräftig auszulichten und in frische Blumenerde zu verpflanzen. Schneidet man zu spät, muss man sehr lange auf Knospen und Blüte warten.

Für gute Wachstumsleistungen müssen die Pflanzen jetzt umgetopft werden. Es sollte aber keine Billigerde verwendet werden. Gute Garten-Fachgeschäfte oder Gartencenter führen Einheitserde oder Torfkultursubstrate, die sich besonders für Kübelpflanzen und Sommerblumen sehr gut eignen. Vorsichtig gießen und bei mildem Wetter viel lüften. Große Pflanzen in sehr großen Kübeln müssen nicht jedes Jahr verpflanzt werden. Sie benötigen aber eine ausreichende Nährstoffzufuhr. Ins Freiland können Kübelpflanzen aber erst Mitte Mai nach den Eisheiligen. Sie sollten nicht sofort in die pralle Sonne gestellt werden. Ein halbschattiger, windgeschützter Standort ist für die ersten Tage im Freiland der richtige Platz.

Wer seinen „grünen Daumen” mit Tipps der Landwirtschaftskammer verbessern möchte, kann eine Broschüre mit dem Titel „Kübelpflanzen - Informationen für Pflanzenfreunde“ bestellen. Die Broschüre gibt es gegen Einsendung eines mit 1,45 Euro frankierten und adressierten Rückumschlags bei der Landwirtschaftskammer NRW, Pressestelle, Postfach 1969, 53009 Bonn. Sie können die Broschüre auch hier herunterladen:

Pressemeldung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen vom 02.03.2006