Dr. Heinrich Hüffmeier verstorben

Dr. Heinrich Hüffmeier
Dr. Heinrich Hüffmeier

Der frühere Ständige Vertreter des Direktors der ehemaligen Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe, Dr. Heinrich Hüffmeier aus Münster, ist am 8. Juli im Alter von 77 Jahren verstorben.

Der gebürtige Berliner begann nach Abitur und Lehrzeit 1956 das Studium der Landwirtschaft in Kiel. Die landwirtschaftliche Diplomprüfung legte er drei Jahre später ab und promovierte 1961 an der Kieler Universität. 1963 trat Dr. Hüffmeier in den Dienst der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe. Nach Tätigkeiten im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse sowie an der damaligen Landwirtschaftsschule und Wirtschaftsberatungsstelle Bielefeld wechselte er 1965 an die Zentrale der Landwirtschaftskammer nach Münster in die Gruppe Betriebswirtschaft. Fünf Jahre später übernahm er die Leitung der Gruppe Technik und Bauwesen. Hier machte er sich bundesweit einen Namen, unter anderem wirkte er in den Gremien des Kuratoriums für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) maßgeblich mit. Außerdem war er Mitglied in der vom Bundeslandwirtschaftsministerium eingesetzten Prüfungskommission für landwirtschaftliches Bauen.

Am 1. Oktober 1986 wurde Dr. Hüffmeier, dem die Zukunft der jungen Bauerntöchter und -söhne immer ein besonderes Anliegen war, zum Leiter der Abteilung Berufsbildung, Fachschule und Landfrauenberatung bestellt. Sein enormes Wissen und sein großes Engagement für die Weiterbildung brachte er daneben auch in den Landesverband landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen (VLF) ein, dessen Geschäftsführer er von 1987 bis 1994 war. 1991 wurde Dr. Hüffmeier Ständiger Vertreter des Direktors der Landwirtschaftskammer. In dieser Eigenschaft vertrat er die Kammer in überregionalen Gremien.

Für seine besonderen Verdienste wurden ihm 1999 die Goldene Plakette der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe und im Jahr 2004 das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Pressemeldung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen vom 13.07.2011