Tierwirt/in - Fachrichtung Imkerei

Während der dreijährigen Ausbildung zur Tierwirtin bzw. zum Tierwirt Fachrichtung Imkerei sind Praxis und Theorie eng miteinander verknüpft.

Die theoretische Ausbildung erfolgt blockweise am LAVES-Institut für Bienenkunde in Celle (Niedersachsen). Hier werden Inhalte wie beispielsweise die notwendigen Kenntnisse für die fachgerechte Haltung von Bienenvölkern, berufsständisches Wissen, berufsbezogenes Rechnen sowie Kenntnisse im Bereich Wirtschafts- und Sozialkunde gelehrt.

Die praktische Ausbildung erfolgt in der Bienenkunde des Fachbereiches 71 - Tierproduktion - der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen am Standort Münster. Hier stehen Bearbeitung und Beurteilung von Bienenvölkern, Honigernte und marktgerechte Fertigstellung des Produktes, Anfertigen und Instandhalten von Betriebsmitteln auf dem Lehrplan.

In der Mitte der Ausbildung findet eine Zwischenprüfung statt. Die Ausbildung wird mit der Abschlussprüfung beendet, die aus einem praktischen und einem theoretischen Teil besteht.

Einstellungsvoraussetzung

  • Mindestens Hauptschulabschluss

Was Sie außerdem mitbringen sollten

  • Spaß am Umgang mit Natur und Tieren
  • biologisches Verständnis
  • Verantwortungsvolles und selbstständiges Arbeiten
  • Belastbarkeit

Verdienst während der Ausbildung

Monatliche Ausbildungsvergütung (Brutto) ab dem 01.01.2017:

  1. Ausbildungsjahr: 901,82 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 955,96 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.005,61 Euro

Darüber hinaus werden Sonderzahlungen (Weihnachtsgeld) und vermögenswirksame Leistungen sowie eine Prämie bei Bestehen der Abschlussprüfung gewährt.