WiN: Biosicherheit im Betrieb

Was kann ich tun, um Tierbestand und Menschen vor übertragbaren Krankheiten / Keimen zu schützen?

Durch Verbesserung in Maßnahmen der Biosicherheit soll erreicht werden, dass übertragbare Krankheiten/Keime nicht in den Tierbestand eingeschleppt bzw. eine Verschleppung innerhalb des Betriebes vermieden wird. Für einige Tiergruppen gibt es konkrete Vorschriften, die für andere Bereiche, z. B. die Rinderhaltung fehlen. Tierärzte und Händler, aber auch Angehörige, Mitarbeiter, spielende Kinder, Gäste und sonstige Besuchergruppen, sowie Hofhund und Katzen tragen zur Vergrößerung des Infektionsrisikos bei.

Inhalte

  • Welche gesundheitlichen Gefahren entstehen durch Hygienedefizite?
  • Konkrete Vorschriften zur Biosicherheit - Welche gibt es?
  • Persönliche Vorsichtsmaßnahmen
  • Welche Maßnahmen zur Verbesserung der hygienischen Bedingungen sind realistisch umsetzbar und sinnvoll.
  • Praxisnahe Hinweise, wie Sie die Schnittstellen zwischen Betrieb und Haushalt (Hygieneschleuse, Arbeitswäsche, etc.) optimieren.

Zielgruppe

Frauen auf landwirtschaftlichen Betrieben

Methodik

Vortrag mit Diskussion und Erfahrungsaustausch

Wann & Wo

20. Mai 2021

Beginn: 9.00 Uhr
Ende: 12.00 Uhr

PfeilKreisstelle in Saerbeck

Referenten

Anna Hornkamp, Produktionstechnische Beraterin, LWK NRW, Haus Düsse Soest

Teilnehmerbeitrag

  • mit WiN-Abo kostenfrei
  • als Einzelveranstaltung 66 €

Kurs-Nummer

STE-O20 081

Ansprechpartnerin

Anmeldung

Informationen zur Anmeldung und zur StornierungPDF-Datei