Sachbearbeiter/in

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen sucht für die Tierseuchenkasse NRW mit Dienstsitz in Münster baldmöglichst eine/n

Sachbearbeiter/in

Die Tierseuchenkasse NRW gehört als Sondervermögen zur Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Ihre wichtigste Aufgabe ist es, Beiträge von den Tierhalterinnen und Tierhaltern in Nordrhein-Westfalen zu erheben, um damit beim Auftreten einer Tierseuche Entschädigung zu leisten und Beihilfen für vorbeugende Maßnahmen anzubieten.

Wir bieten:

Wir bieten einen interessanten, abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem motivierten Team mit der Möglichkeit, sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ist ein modernes und familienfreundliches Dienstleistungsunternehmen, in dem Aspekte wie Work-Life-Balance einen hohen Stellenwert genießen.

Es handelt sich um eine zunächst für die Dauer von 2 Jahren befristete Stelle mit der Option der Entfristung, welche nach Entgeltgruppe 9(b) des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) dotiert ist.

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis bzw. die Fortführung eines Beamtenverhältnisses in A9/A10 LBO NRW möglich.

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung von Leistungsanträgen für Beihilfen und Entschädigungen nach dem Tiergesundheitsgesetz und anverwandter Rechtsbereiche
  • Mitarbeit in der Weiterentwicklung der fachspezifischen Datenverarbeitungssysteme der Tierseuchenkasse NRW
  • Erledigung allgemeiner Aufgaben zur Leistungsauszahlung

Wir erwarten:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, als Bachelor of Laws bzw. Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) zum Zeitpunkt der Einstellung oder
  • Verwaltungslehrgang II bzw. Bachelor-Abschluss in einem Studiengang mit (verwaltungs-)rechtlichen Studienschwerpunkten (Öffentliches Management, Verwaltungsmanagement o.ä.) zum Zeitpunkt der Einstellung oder
  • Abschluss als Bachelor Agrarwissenschaften bzw. Agrarwirtschaft oder Diplom-Agraringenieur/in (FH), möglichst mit Verwaltungskenntnissen, zum Zeitpunkt der Einstellung
  • gute Organisationsfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe
  • gutes Zahlenverständnis, Sorgfalt und Genauigkeit
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Bewältigung saisonaler Arbeitsspitzen
  • sichere Handhabung von MS Office
  • Kenntnisse der HIT-Datenbank sind wünschenswert

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar und daher auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.

Für Vorabinformationen zum Aufgabenbereich wenden Sie sich bitte an:
- Dr. Annette vom Schloß, Telefon 0251 28982-16, E-Mail: annette.vomschloss@lwk.nrw.de.
Für personalrechtliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
-  Angela Weßels, Telefon: 0251 2376-481, E-Mail: angela.wessels@lwk.nrw.de.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 125/19 bis zum 27.10.2019 – möglichst in einem PDF-Dokument – per E-Mail an:

angela.wessels@lwk.nrw.de