Beratungsinhalte für Einzelhandelsgärtnereien

Hortensien mit Kobold

Unternehmerkreis für Einzelhandelsgärtnereien - Gärtner arbeiten gemeinsam (G.A.G.) (Wilkens)

  • Werbung
  • ERFA-Gruppen zur Betriebsentwicklung
  • Besichtigungsfahrten
  • Marketing
  • Unternehmensführung inkl. Controlling
  • Unternehmenscheck

Unternehmerkreis 'ontour' (Lohmann/Kröger)

  • Betriebsbesichtigung
  • Erfahrungsaustausch
  • Diskussion zu aktuellen Trends und Marktentwicklungen

Marketingberatung - Produktion (Teuber)

  • Stärken/Schwächenanalyse
  • Standortanalyse
  • Strategieentwicklung
  • Ermittlung Betriebsstundensatz
  • Kalkulation Stückkosten
  • Workshop (2-tägig): Marketingstrategie ausarbeiten, Instrumente erlernen und anwenden, Feedback erhalten

ERFA-Erfahrungsaustauschgruppen (Lohmann)

  • Festigung der eigenen Position im Wettbewerb
  • Intensiver Austausch mit vertrauenswürdigen Kollegen/innen (Erfahrungsaustausch)
  • Motivation durch regelmäßige "Kontrolle" und Rückmeldung

Neu- und Umbauplanung (Kröger)

  • Markt- und betriebswirtschaftliche Analysen für mehr Sicherheit und Wettbewerbsvorteil
  • Individuelle Planung
  • Konkrete Ideen mit maßstabsgerechten Zeichnungen für die Bereiche Verkaufsgewächshaus, Inneneinrichtung, Licht, Freiverkauf
  • Unterstützung bei Ausschreibung und Angebotsüberprüfung

Fotodokumentation oder Saisoncheck (Lohmann)

  • Stärken ausbauen
  • Verbesserungspotenzial entdecken
  • Mitarbeiter/innen entwickeln

Mitarbeiterschulung - einzelbetrieblich (Lohmann)

  • Erfolgreich präsentieren
  • Kostenbewusst handeln
  • Effektiv verkaufen

Kundenzufriedenheitsanalysen

  • Verbesserungspotenziale erkennen
  • Kundenprofile repräsentativ ermitteln
  • Marketinginstrumente zielorientiert ausrichten
  • Entwicklung und Auswertung individueller Fragebögen

Unternehmensführung (alle Mitarbeiter)

  • Controlling = solide Entscheidungsgrundlage schaffen
  • Personalführung = effizient organisieren und motivieren
  • Unternehmensentwicklung = langfristig planen, flexibel handeln
  • persönliche Zufriedenheit = Selbstmanagement, Delegation, klare Entscheidungen

KER - kurzfristige Erfolgsrechnung

  • Frühwarnsystem durch permanenten Soll-/Ist-Abgleich
  • Die Ermittlung von Schwachstellen und innerbetrieblichen "Reserven"
  • Aussagen über zu erwartende Auswirkungen betrieblicher Entscheidungen
  • Die Ermittlung von Zielvorgaben und Kalkulationswerten

Ansprechpartner