Willkommen

Stockente. Foto: Astrid Brillen, piclease

Klassische Geflügelpest

Bei Wildvögeln in Deutschland ist das Influenza-Virus H5N8 nachgewiesen worden. Zum Schutz von Hausgeflügelbeständen ist in NRW vom Landwirtschaftsministerium eine Stallpflicht in Risikogebieten angeordnet worden. Aktuelle Informationen finden Sie beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (www.lanuv.nrw.de)


Jubiläum der Ökoschule

20 Jahre Ökoschule Haus Riswick

Die Fachschule für Ökologischen Landbau Kleve wird in diesem Jahr 20 Jahre alt. Sie ist damit, nach der in Landshut, die zweitälteste Ökoschule in Deutschland. Die damalige Landwirtschaftskammer Rheinland hat mit der Einrichtung dieser Schule 1996 Mut bewiesen und auf die Entwicklung eines seither wachsenden Marktes gesetzt.


Kooperationsvereinbarung Stalltechnik. Foto: Dr. Frank Volz, DLG

DLG und Landwirtschaftskammer für tiergerechte Stalltechnik

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) und die Landwirtschaftskammer NRW kooperieren jetzt bei der Prüfung tiergerechter Stalltechnik. Neben der gemeinsamen Entwicklung von Prüfkriterien sollen die Prüfungen unter Praxisbedingungen im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse erfolgen.


Geflügelhaltung

Auch Hobbyhalter müssen Tierzahlen melden

Mit Blick auf die aktuelle Situation bei der klassischen Geflügelpest weist die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen darauf hin, dass jeder, der in Nordrhein-Westfalen Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen, Gehegewild, Geflügel oder Bienen hält, verpflichtet ist, seinen Bestand bei der Tierseuchenkasse zu melden.


Ferkel mit Ringelschwänzen

Der Weg zum unkupierten Schweineschwanz

In der Schweinehaltung in NRW sollen Wege gefunden werden, künftig auf das routinemäßige Kürzen der Schwänze zu verzichten. Im Rahmen einer Vortragsveranstaltung im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse wurden die Ergebnisse der Phase 2 der NRW-Erklärung vorgestellt.


Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Nevinghoff 40 · 48147 Münster · Telefon: 0251 2376-0 · Fax: 0251 2376-521
Siebengebirgsstraße 200 · 53229 Bonn · Telefon: 0228 703-0 · Fax: 0228 703-8498