Protein: Wie viel weniger geht noch?

Flüssigfutter im Maststall

Infoveranstaltung in Kooperation mit der top agrar:
Zukünftige Eiweißfütterungsstrategien

Ohne Protein wächst kein Schwein. Probleme bereiten jedoch die hohen Stickstoffeinträge im Ackerbau. Wie weit können wir den Eiweißanteil im Futter senken,ohne dass Leistungseinbußen drohen und die Tiergesundheit leidet? Genau diese Themen werden während der Informationsveranstaltung besprochen und diskutiert

Inhalte

Eiweißstrategien für Schweine

Welche Herausforderungen müssen wir meistern?

Dr. Gerhard Stalljohann, LWK NRW
Knappe Eiweßressourcen
Steuern Deutschlands Bauern auf eine Eiweißlücke zu? 
Prof. Dr. Karl-Heinz Südekum, Uni Bonn 
Stickstoffüberschüsse
Welche Grenzen setzet die neue Düngeverordnung?
Birgit Apel, LWK NRW
N-/P-reduzierte Fütterung
So sehen Fütterungskonzepte nach DLG-Standards aus.
Dr. Detlef Kampf,DLG
Fütterungsversuche
Funktionieren die Rationen der WIssenscharft auch in der Praxis.
Dr. Gerhard Stalljohann, LWK NRW
Tiergesundheit
Weniger Protein,wie reagiert das Immunsystem?
Dr. Anna G. Wessels, FU Berlin
Acker- und Sojabohnen
Erfahrungen beim Anbau und der Verfütterung

Elisabeth und Benedikt Sprenker, Landwirte NRW

Angebote der Mischfutterhersteller
Nachhaltige Fütterung und sicherer Rohstoffversorgung-passt das zusammen?

Georg Riewenherm, Deutsche Tiernahrung Cremer

Ökoeffizienzmanager Schwein - Langzeitstudie zum ökologischen Fußabdruck in der Mast Dr. Peter Rösmann, Agravis
Nachhaltige Landwirtschaft- Futterkonzepte neu denken Dr. Michael Binder, Evonik Nutritions & Care

Zielgruppe

Berater, Landwirte

Wann & Wo

31. März 2020

09.00 - 17.00 Uhr

PfeilVersuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse

Referenten

Externe Referenten

  • Prof. Dr. Karl-Heinz Südekum, Uni Bonn
  • Dr. Detlef Kampf, DLG
  • Dr. Anna G. Wessels, FU Berlin 
  • Elisabeth und Benedikt Sprenker, Landwirte aus NRW
  • Georg Riewenherm, Deutsche Tiernahrung Cremer
  • Dr. Peter Rösmann, Agravis
  • Dr. Michael Binder, Dr. Mario Müller, Evonik Industries

Referenten der Landwirtschaftskammer NRW

  • Dr. Gerhard Stalljohann
  • Birgit Apel

Podiumsdisskusion 

  • Dr. Wilhelm Jaeger, Firma Tönnies
  • Dr. Jons Eisele, MUNLV Düsseldorf
  • Dr. Anna G. Wessels, FU Berlin 

Teilnehmerbeitrag

80 € je Teilnehmer

Etwaige Übernachtungs- und sonstige Verpflegungskosten sind gesondert zu bezahlen.

PfeilHinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

LZD-L36030

Ansprechpartner

Anmeldung

Informationen zur Anmeldung und zur StornierungPDF-Datei