Zukunftsorientierte Mutterkuhhaltung

Rinder auf der Weide

Die Mutterkuhhaltung hat sich als eine besonders tierwohlgerechte Art der Rindfleischerzeu-gung etabliert. Bei dieser vorwiegend extensiven Form der Grünlandlandnutzung muss auf ein besonders gutes Weidemanagement geachtet werden. Die Auswahl der Gräser spielt eine wichtige Rolle, um qualitativ hochwertiges Grundfutter zur Sicherstellung einer artgerechten Fütterung zu erzeugen. Durch die zunehmende Population des Wolfes gewinnt der Herden-schutz immer mehr an Bedeutung. Wie kann die Mutterkuhhaltung auch zukünftig nachhaltig gestaltet werden?


Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen gibt in einer Online-Vortragsreihe Einblicke in die verschiedenen Bereiche der Mutterkuhhaltung.

Inhalte

Programm: 

Dienstag, 09.03.2021, 20:00 – 21:30 Uhr

Weidemanagement im Sommer – wie geht’s?
Dr. Jonas Weber, LAZBW Aulendorf
Martin Hoppe, Fachberatung Grünland/Futterbau, Landwirtschaftskammer NRW

 

Mittwoch, 10.03.2021, 10:00 – 11:15 Uhr

Übergriffe von Wölfen auf Rinder – Ein Erfahrungsbericht aus Sachsen-Anhalt
Julia Kamp, Mitarbeiterin im Wolfskompetenzzentum Iden des Landesamtes für Umweltschutz Sachsen-Anhalt

Der Wolf in NRW – Status Quo
Dr. Matthias Kaiser, Fachbereichsleitung Artenschutz/Vogelschutzwarte/Artenschutzzentrum, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW

 

Donnerstag, 11.03.2021, 20:00 – 21:30 Uhr

Kosten und Erlöspotentiale einer nachhaltigen Mutterkuhhaltung
Josef Assheuer, Referent Ökonomie Rinderhaltung, Landwirtschaftskammer NRW

Verschiedene Vermarktungswege in der tierwohlgerechten Mutterkuhhaltung
Anne Menrath, Geschäftsführerin Fleischrinder-Herdbuch, Bonn

Zielgruppe

Rinderhalter, Berater

Methodik

Vorträge als Online-Seminar

Wann & Wo

09. - 11. März 2021

Block 1: 20-21.30 Uhr

Block 2: 10-11.15 Uhr

Block 3: 20-21.30 Uhr


Online-Seminar

Weitere Informationen

Diese Informationsveranstaltung wird im Rahmen des Projekts „Fokus Tierwohl“ durch das BMEL gefördert und ist daher für alle Teilnehmenden kostenfrei.

Ansprechpartner

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 08.03.2021 unter folgendem Link an: Link für die Anmeldung oder scannen Sie den QR-Code ein.

Vor Beginn der Veranstaltung bekommen Sie einen weiteren Link, um bei der Veranstaltung teilnehmen zu können. Dieser ermöglicht eine Teilnahme an allen drei Seminartagen. Bei Fragen können Sie sich gerne an Ihren Ansprechpartner Johannes Heer wenden.

Informationen zur Anmeldung und zur StornierungPDF-Datei