Online-Seminar: Wohin mit Huhn und Ei?

Eier auf Verkaufspalette

Das zweiteilige Web-Seminar richtet sich an alle Landservice-Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter, die Legehennen halten und sich fragen „Wohin mit den Althennen und den Eiern, die sich nicht ohne Weiteres verkaufen lassen?“ Normalerweise sind die Ei-Größen M und L flott verkauft. Aber zu Beginn der Legeperiode sind die Eier zu klein. Ferner entstehen bei Absatzschwankungen Überhänge, für die neue Vermarktungswege gesucht werden.

Darüber hinaus rückt zum Ende der Legeperiode die Ausstallung näher. Zu diesem Zeitpunkt fragen sich Direktvermarkter: „Wohin mit den Hühnern? Wie lassen sich jetzt 200, 300 oder gar mehr Hühner an die Kunden verkaufen?“

Inhalte

  • Ideen für alternative Vermarktungswege für Eier und Althennen
  • Was gehört aufs Etikett? Kennzeichnung der Produkte Eier, Nudeln, Eierlikör, Hühnersuppe usw.
  • Eierlikör und Nudeln: Lohnproduktion oder eigene Herstellung

Zielgruppe

Landservice-Betriebe - Direktvermarkter von Eiern

Methodik

Erfahrungsaustausch, Fachvorträge

Wann & Wo

12. + 19. April 2021

Beginn: 18.00 Uhr
Ende: 19.30 Uhr

Online-Seminar

Referenten

Referentinnen der Landwirtschaftskammer:

  • Margitta Uhlich
  • Leonie Hagenkamp

Teilnehmerbeitrag

70,00 € pro Teilnehmer/in

PfeilHinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

LZD-L60011

Ansprechpartner

Anmeldung

Anmeldung bei Leonie Hagenkamp:
Telefon: 02945 989 538
Telefax: 02945 989 533
oder online (Formular unten)

Anmeldeschluss: 5. April 2021

Informationen zur Anmeldung und zur StornierungPDF-Datei