Landwirtschaftlicher Fachbeitrag zum Regionalplan Münsterland

Westfälischer Hof mit Windrädern

Das Münsterland steht heute mit seiner Veredelung von Tierprodukten mitten in einem globalen Wettbewerb um Nahrung. Die Region zählt zu einem der leistungsfähigsten Agrarwirtschaftsräume der Erde. Die Bauernhöfe sind vielfach hochtechnisierte, spezialisierte und intensiv wirtschaftende landwirtschaftliche Unternehmen geworden. Es sind Verbundsysteme in der Ernährungswirtschaft entstanden, die von der Molkereiwirtschaft bis zur Fleischwarenindustrie zentrale Lebensmittelbereiche abdecken.

Parallel hat sich in Nord-Westfalen ein enger räumlicher Verbund zwischen landwirtschaftlicher Produktion und einer äußerst leistungsfähigen vor- und nachgelagerten Industrie entwickelt. Dadurch werden die landwirtschaftlichen Betriebe mit Produktionsmitteln versorgt. Die Unternehmen stellen modernste technische Geräte für den Pflanzenbau, die Nutztierhaltung und den Transport der Güter bereit.

Dieser Fachbeitrag stellt die Leistungen und Chancen der Landwirtschaft im Münsterland ausführlich dar.

Autor: Heinrich Helmer