Sperrfristverschiebung

Der Kreis als Untere Wasserbehörde kann nach umfassender Prüfung aus wasserwirtschaftlicher Sicht aufgrund der neuen Düngeverordnung zu einer Sperrfristverschiebung auf Ackerland kein Einvernehmen erteilen. Damit ist eine Sperrfristverschiebung in 2017/18 nicht möglich.