Tierhaltung

Kälberhütte

Tierhaltung

Bei den Haltungsversuchen bilden die Praxisversuche in der Kälberaufzucht einen Arbeitsschwerpunkt. Jährlich werden über 200 Kälber aus eigener Nachzucht aufgezogen. Die im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Riswick praktizierten Aufzuchtverfahren und Haltungssysteme finden bundesweit Interesse.


fressende Kühe R1

Fütterungsversuche

Die Milchkühe werden in Liegeboxen-Laufställen mit unterschiedlichen Stalleinrichtungen (R1, R2 und R6) gehalten. Der Fokus der Arbeit mit den 250 Milchkühen der Rasse Deutsche Holstein liegt auf praxisnahen Fütterungsversuchen. Zu diesem Zweck sind zwei Ställe (R6 und R2) mit Einrichtungen zur Messung der Futteraufnahme ausgestattet.


Futterbewertung

Futterbewertung

Für eine gezielte Rationsplanung ist die Kenntnis der Energiegehalte sowie der Gehalte an Rohprotein, Rohfaser, Rohfett und Rohstärke der Einzelfuttermittel unerlässlich. Daraus werden die Gehalte an nutzbarem Rohprotein und die Ruminale Stickstoff-Bilanz abgeleitet. Diese Werte sind wichtig, um die Leistungsreserven auszuschöpfen.


Futterproben

Futterwertprüfung

Seit 1977 wird die Energetische Futterwertprüfung für Wiederkäuerfutter für ganz Nordrhein-Westfalen im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Riswick durchgeführt. Die Futter werden anonym beim Landwirt oder im Handel gezogen. Bekannt ist die Futterwertprüfung unter dem Begriff Hammeltest.


Grassilo verdichten

Futterkonservierung

Grobfutter hat aufgrund der geänderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wieder einen hohen Stellenwert erlangt. Mehr gleichartig und gute Silage zu produzieren, ist für die meisten Futterbaubetriebe in Deutschland eine der wichtigsten Maßnahmen zur Kostensenkung.