Cross Compliance

Obstbäume am Feldrand
Auch die Erhaltung von bestimmten Landschaftselementen gehört zu den Bedingungen, die im Rahmen von Cross Compliance zu erfüllen sind.

Voraussetzung für den vollständigen Erhalt der Direktzahlungen, z.B. der Betriebsprämie, ist die Einhaltung bestimmter Bewirtschaftungsauflagen. Diese Regelungen gelten auch für weitere Fördermaßnahmen, z.B. den Agrarumweltmaßnahmen, Ausgleichzahlungen für umweltspezifische Einschränkungen oder der Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete bis hin zu Maßnahmen der Forstförderung oder die Förderung der Erhaltung seltener Haustierrassen. Man spricht dabei von Cross-Compliance-Regelung oder der Einhaltung anderweitiger Verpflichtungen. Diese Verpflichtungen sind einzuhalten, da Verstöße eine Kürzung der beantragten Prämien zur Folge haben.

Die vollständige Liste der EG-Verordnungen und Richtlinien zu den Cross-Compliance-Regelungen können der Info-Broschüre Cross Compliance entnommen werden. Diese Broschüre ist allen Betrieben als Datei im ELAN-Verfahren zur Verfügung gestellt bzw. mit den Antragsformularen in Papierform von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen zugeschickt worden. Die Broschüre ist das Ergebnis der Bund-Länder-Arbeitsgruppe "Cross Compliance". Um Prämienkürzungen zu vermeiden, sollte sich jeder Landwirt über den Inhalt der Broschüre informieren und die dort enthaltenen Regelungen beachten. Wer keine Broschüre erhalten hat, kann diese hier herunterladen.

Um eine PDF-Datei nach dem Herunterladen lesen und ausdrucken zu können, brauchen Sie das Programm Adobe Reader oder eine alternative Software zur Anzeige von PDF-Dateien. Falls auf Ihrem Computer noch kein entsprechendes Programm installiert ist, können Sie es hier kostenlos bekommen: