Liquiditätsplanung

50 Cent Münzen
Foto: Steffi Pelz, Pixelio

Die Geldbewegungen im Blick halten

  • Stellen Sie sich vor, morgen geht Ihr Schlepper kaputt. Ist Ihr Betriebskonto gedeckt, um die Reparatur bezahlen zu können?
  • Oder: Verschenken Sie gerade Geld, weil größere Summen auf Ihrem Girokonto ohne Zinsen schlummern?
  • Können Sie jetzt schon sagen, was Sie ungefähr am Ende des nächsten Monats auf Ihrem Konto haben werden – oder eben nicht mehr haben werden? Wissen Sie, wie Sie unnötige Zinszahlungen vermeiden können?
  • Halten Sie bei Ihren Geldbewegungen das Heft in der Hand?
  • Oder sind Sie so eingespannt, dass Ihnen der Überblick verloren geht?

Eine konsequente Liquiditätsplanung sorgt für den notwendigen Überblick. Die Wirtschafts- und Finanzberater der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen unterstützen Sie gerne bei Analyse und Planung.

Ihre Vorteile:

  • Sie verschenken kein Geld mehr, da Geldflüsse kalkulierbarer sind und Sie unnötige Zinszahlungen vermeiden.
  • Die Liquiditätsplanung verschafft Sicherheit, da Engpässe Sie nicht mehr überraschen können.
  • Sie wissen mit welchen Einnahmen und Ausgaben sie kalkulieren müssen und können vorausschauend handeln.
  • Die Liquiditätsplanung gibt Ihnen einen Überblick über sämtliche Geldflüsse in Ihrem Betrieb und der Familie – ob monatlich oder vierteljährlich – ganz wie es die Situation erfordert.
  • Dieser vorausschauende Überblick wird sich positiv auf das Rating ihrer Bank auswirken.

Unsere Leistungen:

Liquiditätsplanung

Wir erstellen mit ihnen für einen vorausschauenden Zeitraum eine Übersicht, wie sich die Einnahmen und die Ausgaben in ihrem Betrieb und der Familie entwickeln werden. Die unterjährige Planung und Kontrolle der Einnahmen und Ausgaben ermöglicht ein frühzeitiges Reagieren auf Finanzengpässe und die sinnvolle Verwendung liquider Mittel. Mit Hilfe der Planung lassen sich disponible Einnahmen und Ausgaben besser terminieren. Ein notwendiger Geldbedarf kann angepasst und abgesichert für den benötigten Zeitraum kostengünstig gedeckt werden. Die zeitnahe Kontrolle und Anpassung der Planung anhand der Kontenführung kann der Betriebsleiter selbst oder gemeinsam mit dem Berater durchführen.

Datenbasis

Datenbasis für die Erstellung der Liquiditätsplanung ist der aktuelle Jahresabschluss und die Kontenschreibung oder der Geldrückbericht ihrer Buchführung. Mit einem Buchführungsabschluss als BMELV csv-Datei lässt sich der Erfassungsaufwand reduzieren. Die erstellte Planung muss zeitnah anhand der Kontoauszüge im Betrieb kontrolliert und fortgeschrieben werden.

Sie erhalten von uns:

Als Ergebnis der Planung erhalten sie eine grafische Übersicht mit der voraussichtlichen Entwicklung ihrer Einnahmen und Ausgaben und der daraus resultierenden Liquidität in den Planungsabschnitten. Darüber hinaus werden in einer Tabelle alle Einnahmen und Ausgaben in den Planungsabschnitten (Monate, Quartale, Jahre) und deren Verrechnung dargestellt.

Mit dieser Übersicht können Sie leicht Ihre Geldströme im Blick behalten und eher auf unvorhergesehene Ausgaben reagieren. Ihre Partner bei der Landwirtschaftskammer unterstützen Sie dabei gerne!

Kosten

Dieses Beratungsangebot wird als "Betriebsindividuelle Einzelberatung" abgerechnet:

Ihre Ansprechpartner:

Weitere Beratungsangebote:

Nutzen Sie die Neutralität, Unabhängigkeit und die vielen Jahre Beratungserfahrung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen! Vereinbaren Sie einfach einen Termin, wir schauen zusammen, was zu Ihnen und Ihrem Betrieb passt und machen Ihnen ein unverbindliches Angebot!