Tierseuchenkasse Nordrhein-Westfalen

Tierseuchenkasse NRW
Die Tierseuchenkasse im Gebäude Nevinghoff 6 in Münster

Die Tierseuchenkasse NRW gehört als Sondervermögen zur Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Ihre wichtigste Aufgabe ist es, Beiträge von den Tierhaltern in Nordrhein-Westfalen zu erheben, um damit beim Auftreten einer Tierseuche Entschädigung zu leisten und Beihilfen für vorbeugende Maßnahmen anzubieten.

Meldung der Tierzahlen

Halter von Schweinen, Pferden, Schafen, Ziegen, Geflügel, Gehegewild und Bienen sind verpflichtet, ihren Tierbestand schriftlich bei der Tierseuchenkasse zu melden. Um die Tierzahlmeldung schnell und sicher abzugeben, wird die Nutzung des Online-Meldebogens empfohlen.

Neuanmeldung und Registrierung von Betrieben

Wer Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Hühner, Enten, Gänse, Fasane, Perlhühner, Tauben, Truthühner, Wachteln, Einhufer oder Kameliden halten will, muss sich bei der Tierseuchenkasse registrieren lassen, erhält eine 15-stellige Registriernummer und wird in einem Register erfasst.

Formulare

Für Ihre Neuanmeldung bzw. Meldung können Sie diese Formulare nutzen:

Weitere Formulare und spezielle Formulare für Pferdehalter und Viehhändler finden Sie in der Rubrik:

Online-Meldung für bereits registrierte Betriebe

Der Zugang für die Online-Meldung zu den Stichtagen 1. Januar und 15. Februar 2016 ist in der Zeit vom 4. Januar bis zum 29. Februar über folgende Adresse möglich:

Die Anmeldung erfolgt mit der Registriernummer und der dazugehörigen PIN. Hier finden Sie eine Arbeitsanweisung, nach der Sie Ihre neue bzw. abgelaufene PIN (HIT- und ZID-Datenbank) ändern können:

 
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen - Tierseuchenkasse NRW -
Nevinghoff 6 · 48147 Münster · Telefon: 0251 28982-0 · Fax: 0251 28982-30 · E-Mail: tierseuchenkasse@lwk.nrw.de