Aktuelle Hinweise der Landwirtschaftskammer zur Corona-Situation

Die Corona-Pandemie weitet sich auch in NRW aus. Alle Hinweise zu Corona und Landwirtschaft finden Sie hier, beispielsweise zur Berufsbildung, zur Förderung, zum Geschäftsbetrieb der LUFA NRW und zur Suche nach Erntehelfern.

Zwischenprüfungen

Die ausgefallenen Zwischenprüfungen im Frühjahr 2020 sowie weitere angesetzte Zwischenprüfungen entfallen bis zum Ende des laufenden Ausbildungsjahres (31. Juli 2020) ersatzlos. Die Zwischenprüfung gilt somit als abgelegt bzw. teilgenommen und die Zulassungsvoraussetzung zur Abschlussprüfung als erfüllt.

Abschlussprüfungen

Wie bereits veröffentlicht, sind alle Abschlussprüfungen im Zuständigkeitsbereich der Landwirtschaftskammer vorerst bis zum 30. April 2020 ausgesetzt.

Bund und Länder haben sich am 1. April 2020 dahingehend verständigt, dass die Kontaktbeschränkungen bundesweit bis zum 19. April 2020 aufrecht erhalten werden. Welche Verhaltensregeln ab dem 20. April 2020 gelten werden und welche Auswirkungen das auf den Schulbetrieb haben wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch offen. Am 15. April 2020 sollen dazu neue Informationen veröffentlicht werden.

Soeben hat das Schulministerium in NRW bekannt gegeben, ab wann die schulischen Abschlussprüfungen stattfinden sollen. (vgl. https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/schulministerium-legt-neue-termine-fuer-die-zentralen-abiturpruefungen-und-die-zp)

In Anlehnung daran hält die Landwirtschaftskammer vorerst an den Planungen für die ab dem 4. Mai 2020 angesetzten beruflichen Abschluss- und Fortbildungsprüfungen fest. Für die im Ausbildungsberuf Gärtner/in abgesagten schriftlichen Prüfungen (vormals 22./23. April 2020) werden an dieser Stelle zeitnah Ersatztermine veröffentlicht. Diese werden nicht vor dem 11. Mai 2020 liegen.

Fachschulen geschlossen

Die Fachschulen für Agrarwirtschaft bleiben vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 geschlossen. Lehrkräfte und Studierende haben die Bearbeitung schulischer Aufgaben vereinbart und stehen über digitale Medien miteinander in Kontakt.
Fachschulen

Überbetriebliche Ausbildung

Alle Lehrgänge im Rahmen der Überbetrieblichen Ausbildung in Münster-Wolbeck für Gärtner und Haus Düsse für Landwirte, werden zunächst bis zum 19. April 2020 abgesagt. Die Teilnehmer der davon betroffenen Lehrgänge werden direkt angeschrieben und über die Absage informiert. Mögliche Ausweichtermine werden zeitnah bekannt gegeben.
Überbetriebliche Ausbildung im Gartenbau
Überbetriebliche Ausbildung in der Landwirtschaft

Persönliche Kontakte vermeiden

Unsere Beraterinnen und Berater sind telefonisch und per E-Mail erreichbar. Besprechungstermine im Büro oder auf dem Berieb können zurzeit nicht vereinbart werden. Die Pflanzenbauberater fahren weiter auf die Felder und haben die Kulturen im Blick, um die Betriebe mit aktuellen Hinweisen zu versorgen.

Saisonarbeitskräfte und Erntehelfer

Frühjahrsbestellung und Erntevorbereitung laufen in den landwirtschaftlichen Betrieben und bei den Obst- und Gemüsebauern auf Hochtouren. Da durch geänderte Einreisebestimmungen viele osteurpäische Saisonarbeitskräfte nicht kommen können, wird über Vermittlungsportale nach Ersatz gesucht:

ELAN NRW 2020

Seit dem 15. März ist die ELAN-Antragstellung möglich. Antragsteller sollten den ELAN-Antrag von zu Hause bearbeiten. Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hat alle Dienststellen für den Publikumsverkehr geschlossen.

Es besteht die Möglichkeit einer telefonischen Mithilfe durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer bei den Kreisstellen. Dafür sollten Antragsteller ihre ZID-Nummer und den PIN bereithalten und bereits in ELAN angemeldet sein. Im direktem Telefonkontakt können dann Hinweise zur Antrags- und Fehlerbearbeitung gegeben werden.

Der Datenbegleitschein sollte auf dem Postweg versandt oder direkt im Briefkasten der zuständigen Kreisstelle eingeworfen werden.
ELAN NRW

Genaue Regelungen dazu finden Sie jeweils auf der Seite der Kreisstellen:
Kreisstellen der Landwirtschaftskammer

Alle Veranstaltungen, Weiterbildungen und Fortbildungen sind abgesagt. Das betrifft auch die Pflanzenschutz-Sachkundeprüfungen. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 19. April 2020.

LUFA NRW: Geschäftsbetrieb gewährleistet

Die LUFA NRW hat Maßnahmen zur Corona-Prävention eingeleitet. Alle Laborbereiche der LUFA NRW sind in Betrieb und die Kundenbetreuung und Auftragserfassung wie gewohnt per E-Mail und Telefon erreichbar. Probenabholungen werden unter Beachtung besonderer Vorkehrungen, aber im regulären Turnus durchgeführt.
Maßnahmen der LUFA NRW

Leitfaden für pferdehaltende Betriebe mit Publikumsverkehr

Das Landwirtschaftsministerium hat einen Leitfaden für pferdehaltende Betriebe mit Publikumsverkehr herausgegeben. Dieser benennt Maßnahmen, um die Versorgung von Pferden sicherzustellen und gleichzeitig die Maßgaben zur Eindämmung der Coronainfektionen einzuhalten.
Leitfaden

 

Letzte Änderung: 03.04.2020 15:23