Aktuelle Themen

Wolf im Wald. Foto: Georg Pauluhn, piclease

Wolf - Was macht die Landwirtschaftskammer?

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ist zuständig für die Herdenschutzberatung, die Entschädigung von Wolfsrissen, die Förderung von Schutzzäunen und die Förderung des Kaufs ausgebildeter Herdenschutzhunde in Nordrhein-Westfalen.


Landschaft bei Minden

Störungen beim Elan Postfach ohne Folgen für die Antragsteller

Die Landwirtschaftskammer NRW hat kürzlich alle Antragsteller per Mail aufgefordert, den Bescheid über die Ende Dezember ausgezahlten EU Prämien aus ihrem Postfach unter www.elan-nwr.de herunterzuladen. Die rege Nachfrage hat leider zum Zusammenbruch des Servers geführt.


Schafe auf der Weide

Auch Hobbyhalter müssen Tierzahlen melden

Die Tierseuchenkasse Nordrhein-Westfalen erinnert alle Tierhalterinnen und Tierhalter daran, die Meldung über ihren Tierbestand abzugeben. Wer in Nordrhein-Westfalen Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen, Gehegewild, Geflügel oder Bienen hält, muss seinen Bestand bis spätestens 31. Januar 2022 bei der Tierseuchenkasse melden.


Kinder mit Schaf

Bauernhoferlebnisse entdecken

Kuscheln mit Kühen, Joghurt selber machen, Wichtelgeburtstag feiern oder in der Weihnachtswerkstatt basteln – all diese Dinge kann man auf Bauernhöfen in Nordrhein-Westfalen ausprobieren. Einen Überblick über das breite Angebot gibt die neue Auflage der Broschüre Bauernhof-Erlebnispädagogik.


Photovoltaik-Montage

Photovoltaik-Tagung digital

In einer digitalen Photovoltaik-Tagung am 20. Januar berichten Expertinnen und Experten über die technischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen rund um die Themen Photovoltaik-Neuanlagen und Weiterbetrieb von Altanlagen.


Ratgeber Pflanzenbau und Pflanzenschutz 2022

Neuer Ratgeber Pflanzenbau und Pflanzenschutz

Der Ratgeber Pflanzenbau und Pflanzenschutz 2022 erscheint am 10. Januar. Das Fachbuch bietet einen Überblick über alle relevanten Themen im Ackerbau und Grünland. 30 Expertinnen und Experten haben ihr Fachwissen zusammengefasst und erläutern den rechtlichen Rahmen rund um Pflanzenschutz und Düngung.


wildschweine

Afrikanische Schweinepest: aktuelle Lage

Der erste Fall der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland wurde am 10. September 2020 bestätigt. In Brandenburg und Sachsen wurde das Virus bei verendeten Wildschweinen nachgewiesen. Am 16. Juli 2021 ist das ASP-Virus auch in ersten Hausschweinbeständen gefunden worden.


Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Nevinghoff 40 · 48147 Münster · Telefon: 0251 2376-0 · Fax: 0251 2376-521 · info@lwk.nrw.de