Gartenbau

Sämling. Foto: lovelyday, stock.adobe.com

22. GaLaBau-Symposium 2023: Nachhaltigkeit konkret …

Häufig wird behauptet, der Gartenbau und speziell der Garten- und Landschaftsbau seien per se ein Garant für Nachhaltigkeit. Die Widersprüche sind jedoch offensichtlich. Wir wollen also genauer hinsehen und hinterfragen, wie es um die Nachhaltigkeit in unserer Branche tatsächlich bestellt ist und wie wir glaubwürdig bleiben.


Äpfel erntereif

Kernobsttag mit Schnittkurs am 9. Februar 2023, Tecklenburg

Der Landesverband Obstbau Westfalen-Lippe und die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen organisieren im Jahr 2023 den Kernobsttag mit Schnittdemonstration wieder als Präsenzveranstaltung. Treffpunkt ist auf dem Obsthof Dellbrügge in Tecklenburg.


Süßkirschen

Steinobsttag mit Schnittkurs am 8. März 2023, Bottrop-Kirchhellen

Der Landesverband Obstbau Westfalen-Lippe und die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen organisieren im Jahr 2023 den Steinobsttag mit Schnittdemonstration wieder als Präsenzveranstaltung. Treffpunkt ist auf dem Schmücker Hof in Bottrop-Kirchhellen.


Verabschiedung ehrenamtlicher Prüferinnen und Prüfer

Ehrenamtliche Prüfer für Landwirtschaft und Gartenbau geehrt

Mit Ablauf des Jahres 2022 endet für 250 Prüferinnen und Prüfer der Landwirtschaftskammer ihr langjähriges und ehrenamtliches Engagement bei beruflichen Prüfungen im Agrarbereich. Für diesen besonderen Einsatz hat sich die Landwirtschaftskammer mit einer Feierstunde in Essen bedankt.


Baumtransport

Baumsymposium 2022 – Bäume in der Stadt

Bereits zum sechsten Mal veranstalteten die Landwirtschaftskammer NRW zusammen mit den nordrhein-westfälischen Landesverbänden des Baumschulverbandes, des Verbandes der Garten-, Landschafts- und Sportplatzbauer sowie dem Bund deutscher Landschaftsarchitekten das diesjährige Baumsymposium.


Besuch der parlamentarischen Staatssekretärin

Besuch der parlamentarischen Staatssekretärin

„Torfersatz im Gartenbau“ ist derzeit ein Thema, dass immer mehr Beachtung, auch unter Klimaschutzaspekten, erlangt. Dr. Ophelia Nick, parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, nahm dies zum Anlass den Demonstrationsbetrieb Gartenbau Paul Cox in Geldern-Lüllingen zu besuchen.


Tomaten an der Pflanze. Foto: Marco Pollini, piclease

Projekt HortiPrimed - Pflanzenschutzverfahren an Tomaten-Jungpflanzen

Etablierung von „Priming“ an Tomaten-Jungpflanzen als Pflanzenschutzverfahren im Gartenbau. Abiotischen Stressvorbehandlungen werden als alternative Pflanzenschutzmethode für eine nachhaltige gärtnerische Pflanzenproduktion getestet.


Freilandgemüse

Maßnahmen zur Steigerung der N-Effizienz im Freilandgemüsebau

In dieser Broschüre werden die bisher bekannten und unter Praxisbedingungen erprobten Einzelmaßnahmen im Gemüsebau aufgelistet, die dazu beitragen, den Nitratgehalt im Boden vor Beginn der Grundwasserneubildung im Herbst möglichst niedrig zu halten.PDF-Datei 5 MByte


Portulak (Portulaca oleracea). Foto: TwilightArtPictures, Fotolia.com

Entsalzung von Gewächshausböden durch Halophyten

Die Versalzung von Böden stellt unter den ariden Bedingungen in Gewächshäusern zunehmend ein Problem dar. Halophyten sind an erhöhte Salzgehalte angepasste Pflanzen, die Salz in ihrer Biomasse speichern können und so den Salzgehalt des Bodens verringern. Es gibt jedoch bisher keine praxistauglichen Strategien.


Düngemittelstrategieversuche mit Porree

Öko-Nährstoff-Manager: neue Öko-Düngeplanung

Im Ökolandbau fehlt eine einheitliche Düngeberechnung für Öko-Betriebe. Am Beispiel von Kartoffeln und Gemüse soll ein Öko-Düngeprogramm entwickelt werden, welches auf andere Kulturen übertragbar ist. Damit soll eine genauere Abschätzung verfügbarer Nährstoffe aus Düngern und der Nachlieferung aus dem Boden möglich werden.