Gartenbau

Taschenrechner

Finanzhilfen in der Corona-Krise

Das Ökonomieteam der Gartenbauberatung hat Informationen zu Finanzhilfen für gartenbauliche und landwirtschaftliche Unternehmen zusammengestellt. Beschrieben werden Liquiditätshilfedarlehen, Überbrückungsfinanzierungen, Bürgschaften und die Stundung von verschiedenen Beiträgen.


Freisprechung Gartenbau WL 2020

Freisprechung der Gärtnerinnen und Gärtner in Westfalen-Lippe

Zu einer zentralen Feierstunde am 15. Februar 2020 hatte die Landwirtschatskammer Nordrein-Westfalen alle Gärtnerinnen und Gärtner sowie Werkerinnen und Werker im Gartenbau aus Westfalen-Lippe eingeladen, die die Winterprüfung 2019/20 erfolgreich absolviert hatten.


Tagung zur Torfminderung in Berlin

Tagung zur Torfminderung in Berlin

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft lud am 18. und 19. Februar 2020 zur Tagung Torfminderung nach Berlin ein. Die Übergabe der Förderbescheide des Projekts TerZ an fünf Demonstrationsbetriebe war Teil des Tagungsprogramms. Auch aus NRW ist ein Betrieb dabei.


Einnetzen von Obstkulturen zum Schutz gegen die Kirschessigfliege Drosophila suzukii

Einnetzen von Obstkulturen zum Schutz gegen die Kirschessigfliege

Die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) ist ein schwer bekämpfbarer Schaderreger, für den alternative Bekämpfungsmöglichkeiten gesucht werden. In einem Demonstrationsvorhaben sollen die Vorzüge des Einnetzens von Obstkulturen zum Schutz gegen die Kirschessigfliege in der Praxis gezeigt und überprüft werden.


Portulak (Portulaca oleracea). Foto: TwilightArtPictures, Fotolia.com

Entsalzung von Gewächshausböden durch Halophyten

Die Versalzung von Böden stellt unter den ariden Bedingungen in Gewächshäusern zunehmend ein Problem dar. Halophyten sind an erhöhte Salzgehalte angepasste Pflanzen, die Salz in ihrer Biomasse speichern können und so den Salzgehalt des Bodens verringern. Es gibt jedoch bisher keine praxistauglichen Strategien.


Versuche mit Leucanthemum (Margeriten)

Ressourcenschonende und nachhaltige Anbaumethode für Topfpflanzen

Das Projekt soll die Basis für eine ressourcenschonende und zukunftssichere Topfpflanzenproduktion in Nordrhein-Westfalen legen. Die beteiligten Unternehmen wollen sich in allen Bereichen der Nachhaltigkeit verbessern, ohne dafür ein erhöhtes kulturtechnisches oder betriebswirtschaftliches Risiko eingehen zu müssen.


Düngemittelstrategieversuche mit Porree

Öko-Nährstoff-Manager: neue Öko-Düngeplanung

Im Ökolandbau fehlt eine einheitliche Düngeberechnung für Öko-Betriebe. Am Beispiel von Kartoffeln und Gemüse soll ein Öko-Düngeprogramm entwickelt werden, welches auf andere Kulturen übertragbar ist. Damit soll eine genauere Abschätzung verfügbarer Nährstoffe aus Düngern und der Nachlieferung aus dem Boden möglich werden.