21. GaLaBau-Symposium 2022: Corona. Nach der Krise ist vor der Krise

21. GaLaBau-Symposium 2022: Corona. Nach der Krise ist vor der Krise

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gäste unserer Veranstaltungsreihe „GaLaBau-Symposium“,

im letzten Jahr konnte das 20. GaLaBau-Symposium unter der Überschrift „Corona. Was macht die Krise?“ als Präsenzveranstaltung leider nicht stattfinden. Ausgerechnet zum 20. Geburtstag unserer Veranstaltungsreihe. Wir konnten die Referentinnen und Referenten aber für schriftliche Statements und ergänzende Videobotschaften gewinnen, die u.a. in einer besonderen Veröffentlichung unseres Medienpartners zusammengestellt und dann auch auf unserer Seite verlinkt worden sind: Rückblick auf das 20. GaLaBau-Symposium.

Lange waren wir hoffnungsvoll, dass wir uns in diesem Jahr in Münster-Wolbeck wieder in großer Runde treffen und austauschen können. Corona macht uns aber erneut einen Strich durch die Rechnung. Ein größeres Format wäre allenfalls mit maximalen Abstands- und Hygieneregeln denkbar und hätte dann nicht die Qualität, die wir uns für einen solchen Branchentreff wünschen.

Wir sind hin- und hergerissen: Einerseits ist das Thema brennend aktuell, denn Corona bestimmt viele Wirtschaftsbereiche, den Alltag und die Gemütslage der Menschen sowie das gesellschaftliches Gefüge mehr denn je. Auf der anderen Seite kann es bald keiner mehr hören…

Es soll also in jedem Fall um positive Impulse gehen: Welche lassen sich aus der Krise ableiten? Denn die nächste kommt bestimmt.

Wir haben mit einigen unserer Referenten Interviews geführt und die Kernbotschaften hier als Podcast für Sie zusammengestellt - hören Sie mal!

Auch darüber hinaus bleiben Sie uns gerne treu und reservieren Sie: Aschermittwoch, 22. Februar 2023. Dann wieder live. Wir glauben dran!