Gehölzwertermittlung nach 'Methode Koch'
für Fortgeschrittene

Vertiefendes Einüben der Gehölzwertberechnung für Teilnehmer mit Vorkenntnissen anhand einer Vielzahl an praktischen Beispielen. Teil- und Totalschäden an Bäumen und Gehölzen in Abhängigkeit von der jeweiligen Funktion rechtssicher berechnen und begründen können. Fach- und Spezialfragen zur „Methode Koch" beantworten können. Grundstückswertermittlung – Spezialkenntnisse für Sonderfälle.

Inhalte

  • kurze Wiederholung der fachlichen Grundlagen
  • Fachbegriffe- und Definitionen zur 'Methode Koch'
  • Grundstückswertermittlung - Spezialkenntnisse
  • Tabellen und Vorgaben der FLL Richtlinie richtig anwenden
  • Hecken und Baumgruppen berechnen
  • 'Methode Koch' in der Eröffnungsbilanz der Kommunen
  • Kostenkalkulationen als fachliche Grundlage der Gehölzwertermittlung
  • Vertiefung der Teilschadensberechnung
  • Musterberechnungen mit dem Arbotox-Programm
  • Berechnung von Praxisbeispielen, die die Teilnehmer mitbringen

Zielgruppe

Sachverständige oder Menschen, die es werden wollen. Mitarbeiter aus Verwaltungen von Städten und Kommunen, Straßenbauämtern, Naturschutz- und Fortbehörden, Landschaftsplaner und Landschaftsarchitekten.

Wo und Wann

Bildungszentrum Gartenbau und
Landwirtschaft Münster-Wolbeck
Münsterstr. 62-68
48167 Münster

Beginn: 22. August 09:00 Uhr
Ende: 22. August 17:00 Uhr

Referenten

Marc Wilde, ö.b.u.v. Baumsachverständiger

Teilnehmerbeitrag

200,- € inklusive Seminarunterlagen und Tagesverpflegung

Hinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

MS-G31122

Voraussetzungen

Teilnahme am Seminar „Einführung in die Gehölzwertermittlung nach ‚Methode Koch‘ oder gleichwertige Grundkenntnisse zur ‚Methode Koch‘, eigene Berechnungsbeispiele zur Gehölzwertermittlung.

Teilnehmerzahl

keine Anmeldungen mehr möglich