Betreiberqualifikation: Auffrischungsschulung (AS) Anlagensicherheit an Biogasanlagen
1tägig

Auffrischungsschulung gemäß TRGS 529 und TRAS 120 (1-tägig)

Inhalte

In der TRGS 529 ist festgelegt, dass der Arbeitgeber (Biogasanlagenbetreiber) sicherzustellen hat, dass die verantwortlichen Personen mindestens alle vier Jahre an einer Fortbildungsmaßnahme teilnehmen.

Die Inhalte dieser Fortbildung sind ebenfalls in der TRGS 529 beschrieben. Diese Schulung richtet sich somit an die Personen, welche bereits nachweislich an einer zweitägigen Grundschulung „Betreiberqualifikation – Anlagensicherheit für Biogasanlagen" teilgenommen haben und einen entsprechenden Kenntnisnachweis abgelegt haben.

Für die Durchführung dieser Schulungen haben sich relevante Bildungseinrichtungen im Bereich Biogas-Betreiberschulungen zum Schulungsverbund Biogas zusammengeschlossen. Nach einem abgestimmten Lehrplan werden die Teilnehmer geschult und erhalten zur Dokumentation der erfolgreichen Schulungsteilnahme ein Zertifikat des Schulungsverbundes Biogas.

Das Zertifikat gilt für eine Dauer von 4 Jahren.


Inhaltlich ist diese Schulung in zwei Blöcke aufgeteilt.

Im Ersten geht es um aktuelle rechtliche Entwicklungen, die Anlagensicherheit, den Arbeits- und Gesundheitsschutz, die TRAS 120 sowie um Genehmigungs- und Wasserrecht.

Der Zweite Block ist mit dem Titel “Aus der Praxis für die Praxis“ überschrieben. Die Schulung endet mit einem Kenntnisnachweis (Multiple-Choice-Test).

Wo und Wann

Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft
Haus Düsse
Ostinghausen
59505 Bad Sassendorf

Beginn: 16. November 10:00 Uhr
Ende: 16. November 17:00 Uhr

Teilnehmerbeitrag

215€ für Landwirte und landwirtschaftliche Arbeitnehmer aus NRW
245€ für sonstige Teilnehmer

Inklusive Seminarunterlagen, Mittagessen und Getränke im Seminarraum

Hinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

LZD-L74052

Teilnehmerzahl

ausreichend verfügbare Plätze