Kurzlehrgang Besamung Schwein für Absolventen der ÜA

Für Absolventen der Überbetrieblichen Ausbildung mit Schwerpunkt Schwein aus den Abschlußprüfungsjahrgängen 2020 bis 2022 besteht die Möglichkeit, im Rahmen eines 2-tägigen Kurzlehrganges die künstliche Besamung beim Schwein zu erlernen. Die erfolgreiche Teilnahme an einem Kurzlehrgang ist Voraussetzung dafür, dass im eigenen Betrieb oder auch im Betrieb des Arbeitgebers Sauen künstlich besamt werden dürfen. Nur bei Vorliegen des Zeugnisses über die Teilnahme am Kurzlehrgang und die bestandene Abschlussprüfung darf eine Besamungsstation Samen an den entsprechenden Betrieb abgeben.

Inhalte

  • gesetzliche Grundlagen
  • Physiologie der Geschlechtsorgane einschließlich Zyklusbeeinflussung
  • Samengewinnung
  • praktische Durchführung der Besamung
  • Gesundheitliche Aspekte der Fruchtbarkeit

Wo und Wann

Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft
Haus Düsse
Ostinghausen
59505 Bad Sassendorf

Beginn: 10. Oktober 09:00 Uhr
Ende: 11. Oktober 18:00 Uhr

Teilnehmerbeitrag

226 € für Absolventen der Überbetrieblichen Ausbildung aus NRW
zzgl. 62 € Prüfungsgebühr des Landes NRW

Incl. Seminarunterlagen, Mittagessen und Getränke im Seminarraum.

Etwaige Übernachtungs- und sonstige Verpflegungskosten sind gesondert zu bezahlen.

Hinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

LZD-L30152

Ansprechpartner

Dr. Theodor Schulze-Horsel, Telefon: 02945 / 989-768
Theodor.Schulze-Horsel@lwk.nrw.de

Methodik

Fachliche Erläuterungen mit klaren Empfehlungen, Vermittlung von Fachwissen, praktischen Übungen, Diskussionen.

Teilnehmerzahl

ausreichend verfügbare Plätze