WiN: Die neue Regierung ist im Amt

Welche rechtlich abgesicherten Vorgaben hat sie für die Zukunft in sauenhaltenden Betrieben?

Durch die veränderte TierSchNutzTVO kommen viele Fragen auf sauenhaltende Betriebe zu; dies betrifft insbesondere den Abferkelbereich und das Deckzentrum.

Die noch nicht verabschiedeten Ausführungsbestimmungen verursachen zur Zeit große Unsicherheit in den Betrieben.

Darüber hinaus werfen die Tierwohlhaltungs-KennzeichnungsVO und auch die Kriterien der Initiative Tierwohl zahlreiche weitere Fragen auf. Was bedeuten diese Regelungen für Sie?

Inhalte

  • Welche Vorgaben gibt es zukünftig für die Ferkelerzeugung unter Tierwohlaspekten?
  • Wie lassen sich Kriterien der Initiative Tierwohl (ITW) und Tierwohlhaltungs-KennzeichnungsVO im Betrieb umsetzen?
  • Welche Möglichkeiten bieten sich, konventionelle Ställe umzubauen?
  • Welche Erfahrungen mit Neubaulösungen gibt es?

Wo und Wann

Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Kreisstelle Coesfeld/Recklinghausen
Borkener Straße 25
48653 Coesfeld

Beginn: 23. August 09:00 Uhr
Ende: 23. August 12:00 Uhr

Referenten

Bernhard Feller, Bauberater, LWK NRW, Münster

Teilnehmerbeitrag

  • mit WiN-Abo kostenfrei
  • als Einzelveranstaltung 66 €

Hinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

COE-L95022

Ansprechpartner

Methodik

Vortrag mit Diskussion und Erfahrungsaustausch

Teilnehmerzahl

ausreichend verfügbare Plätze