Direktvermarktung von Eiern
Zulassung,Kennzeichnung & Vermarktungswege

In diesem Seminar geht es rund um das Thema Ei und die Möglichkeiten für Betriebe in die Direktvermarktung einzusteigen. Dabei werden die gesetzlichen Grundlagen für die Registrierung des Betriebes, die Voraussetzungen zur Vermarktung der Eier und die Absatzmöglichkeiten beschrieben.

Inhalte

  • Rechtliche Rahmenbedingungen in der Eiervermarktung: Kennzeichnung und Co .
  • Entwicklung des deutschen Eiermarktes (Statistik)
  • Eiersortierung, Eiqualität, Kosten der Eiererzeugung und Ökonomie
  • Hygieneanforderungen für die Vermarktung von Eiern
  • Einblicke in die unterschiedlichen Vermarktungswege / Produktpräsentation
  • inkl. Hygieneschulung für lebensmittelverarbeitende Betriebe

Zielgruppe

Neueinsteiger in die Legehennenhaltung, Einsteiger/ Umsteiger in die Direktvermarktung, aktive Direktvermarkter, Hobbyhalter

Wo und Wann

Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft
Haus Düsse
Ostinghausen
59505 Bad Sassendorf

Beginn: 25. April 08:30 Uhr
Ende: 25. April 17:30 Uhr

Referenten

Referenten der Landwirtschaftskammer NRW:

Pia Niewind
Josef Stegemann
Leonie Sulk
Anja Nathues

Teilnehmerbeitrag

171 € Landwirte und landwirtschaftliche Arbeitnehmer aus NRW
223 € Sonstige Teilnehmer
inkl. Hygieneschulung, Tagungsunterlagen und Tagesverpflegung

Hinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

LZD-L62033

Ansprechpartner

Pia Niewind
Pia.Niewind@lwk.nrw.de
Tel.: 02945 989-180

Methodik

Fachvorträge, Besichtigung Eierpackstelle Haus Düsse mit Darstellung von Eiqualitäten

Teilnehmerzahl

ausreichend verfügbare Plätze