Tag der Emissionsminderung in der Schweinehaltung

Inhalte

Der Tier- und Umweltschutz gewinnt heutzutage immer mehr an Bedeutung. In der Schweinehaltung entstandene Emissionen können die Gesundheit von Mensch und Tier sowie die Umwelt beeinträchtigen. Daher müssen zur Verbesserung des Tierwohls, des Stallklimas und des Umweltschutzes sowie zum Wohle der Mitarbeiter:innen zukünftig je nach Betriebsgröße die durch die Tierhaltung entstandenen Emissionen reduziert werden. Dabei sind die TA Luft auf Grundlage des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG), der Stand der Technik sowie die Besten verfügbaren Techniken zu berücksichtigen.

Doch welche Maßnahmen gibt es zur Emissionsminderung in der Schweinehaltung, wie funktionieren diese und welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt werden? Und welche rechtlichen Rahmenbedingungen müssen beachtet werden?

Auf diese Fragen gibt es beim Tag der Emissionsminderung in der Schweinehaltung Antworten. Im Fokus stehen Maßnahmen zur Emissionsminderung über die N-/P-reduzierte Fütterung, den Flüssigmist sowie die Abluft. Neben Fachvorträgen können Sie eine Ausstellung mit Exponaten verschiedener Hersteller besuchen, sich über Maßnahmen informieren und Expert:innen persönlich Fragen stellen.

Programm

Begrüßung
Dr. Thorsten Klauke, Geschäftsbereichsleiter Tierhaltung und Tiergesundheit, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen


Emissionen in der Schweinehaltung

Dr. Daniel Werner, Referent für Tierhaltungstechnik, Landwirtschaftskammer
Nordrhein-Westfalen

Rechtliche Vorgaben bezüglich der Emissionsminderung in der Schweinehaltung
Prof. Jörg Oldenburg, Ingenieurbüro Prof. Dr. Oldenburg GmbH

Kaffeepause

N-/P-reduzierte Fütterung in der Schweinehaltung

Dr. Jochen Krieg, Referent für Schweine-, Geflügel- und Pferdefütterung, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Flüssigmistansäuerung
Dr. Veronika Overmeyer, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Ureaseinhibitoren
Henning
Schulte, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Kot-Harn-Trennung

Dr. Frauke Hagenkamp-Korth, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Güllekühlung
Lilly Wokel, Universität Hohenheim

Mittagessen

Verfahren der Abluftreinigung zur Emissionsminderung im Schweinestall
Lars Broer, LUFA Nord-West

Ausstellung mit Exponaten verschiedener Hersteller zu Maßnahmen der Emissionsminderung

Wo und Wann

Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse
Haus Düsse 2
59505 Bad Sassendorf



Beginn: 18. Oktober 09:00 Uhr
Ende: 18. Oktober 16:30 Uhr

Referenten

Dr. Daniel Werner
Referent für Tierhaltungstechnik, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen


Prof. Jörg Oldenburg
Ingenieurbüro Prof. Dr. Oldenburg GmbH


Dr. Jochen Krieg
Referent für Schweine-, Geflügel und Pferdefütterung, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Dr. Veronika Overmeyer
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Henning Schulte
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Dr. Frauke Hagenkamp-Korth

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Lilly Wokel
Universität Hohenheim

Lars Broer
LUFA Nord-West

Teilnehmerbeitrag

Aufgrund der Förderung des Projekts durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft entfallen die sonst üblichen Kosten in Höhe von 140,00 €. Die Veranstaltung ist somit für Sie kostenfrei.

Hinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

LZD-L31082

Ansprechpartner

Fachliche Ansprechpartnerin/Fragen zum Programm:
Sandra Terletzki
Tierwohl-Kompetenzzentrum Schwein
sandra.terletzki@lwk.nrw.de
Tel.: 02945 989755

Fragen zur Anmeldung:
Viola Erfkämper
viola.erfkaemper@lwk.nrw.de
Tel.: 02945 989726

Teilnehmerzahl

ausreichend verfügbare Plätze