Die Öko-Jungsau im Blick
Tiergesundheitsmanagement im Ökolandbau

Eine stabile Sauenherde bildet die Grundlage für eine gute Tiergesundheit im Bestand. Durch Außenklimareize, Bewegungsfreiheit, alternative Fütterungsstrategien usw. muss die Öko-Sau anderen Anforderungen gerecht werden, als eine konventionelle Sau. Eine betriebsindividuelle Zuchtstrategie kann bei vielen Problemen der Tiergesundheit ein wichtiger Baustein für ein präventives Gesundheitsmanagement sein. In diesem Seminar werden alle wichtigen Themen zur Zucht in der Ökosauenhaltung, Eigenremontierung und Anpaarung behandelt.

Inhalte

  • Kriterien für die optimale Remontierung und Zuchtauswahl von Ökosauen
  • Eberauswahl für Ökobetriebe
  • Erfahrungen zur Eigenremontierung
  • Praktische Übungnen zur Sauenbeurteilung

Zielgruppe

Schweinehalter, Berater, Tierärzte, Berufsschullehrkräfte

Wo und Wann

Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft
Haus Düsse
Ostinghausen
59505 Bad Sassendorf

Beginn: 03. April 2024 10:00 Uhr
Ende: 03. April 2024 17:00 Uhr

Referentinnen und Referenten

Nadine Freise, GFS Ascheberg
Christian Disselmann, Topigs Norsvin
Martin Kötter-Jürs, Bioland e. V.

Referenten der Landwirtschaftskammer Nrw:
Carmen Fögeling, Ulrike Westenhorst, Stefan Thiemann

Teilnehmerbeitrag

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmenden tragen lediglich die Kosten für die Verpflegung in höhe von 18,20 €.

Kurs-Nummer

LZD-L34054

Besonderheiten/weitere Hinweise

Um Tierhalter darin zu unterstützen, die Gesundheit und das Wohl ihrer Tiere zu fördern hat das Bundesprogramm ökologischer Landbau (BÖL) die Landwirtschaftskammer Niedersachsen mit der Durchführung einer Seminarreihe zum Tiergesundheitsmanagement beauftragt. Das Seminar "Die Jungsau im Blick - Zuchtstrategien für die Ökosauenhaltung" wird in Zusammenarbeit mit dem Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft, Haus Düsse, aufgelegt und in diesem Rahmen kostenlos angeboten. Teilnehmende tragen lediglich die Kosten für die Verpflegung in Höhe von 18,20 € für Seminarverpflegung, Mittagessen und Kaffeemahlzeit. 

Methodik

Vorträge, Führung, Praxiseinheit zur Sauenbeurteilung im Stall

Teilnehmerzahl

ausreichend verfügbare Plätze

pfeilBitte melden Sie sich hier bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen an:

PfeilAnmeldung