Tierwohl & Tiersginale: Mastgeflügel (Online-Veranstaltung)

Inhalte

Verhalten und Aussehen von Puten und Hähnchen geben Rückschlüsse auf ihr Wohlbefinden und die Tiergesundheit. Durch das Tierschutzgesetz ist eine betriebliche Eigenkontrolle verpflichtend, um die Tierschutzindikatoren zu überprüfen. Jede Tierhalterin und jeder Tierhalter sollte systematisch und regelmäßig den Zustand der Tiere im Bestand beurteilen, sodass das Tierwohl gefördert wird.

Welche Signale senden Puten und Hähnchen, wenn es ihnen nicht gut geht? Welche tierbezogenen Indikatoren können im Stall gemessen werden, um das Wohlergehen der Tiere zu überprüfen?

Praxisnahe Antworten auf diese Fragen geben zwei Experten in einem Online-Workshop, welcher von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Projekts „Fokus Tierwohl" durchgeführt wird.

Programm:

Leistung gut, alles gut? So einfach ist es dann doch nicht - ein Blick auf Verhalten und Tierwohl beim Mastgeflügel
Dr. Inga Tiemann, Universität Bonn


Erhebung von Tierschutzindikatoren im Rahmen der Eigenkontrolle - Was können die Hähnchen und Puten uns sagen?
Dr. Daniel Gieseke, Universität Kassel

Zielgruppe

Geflügelhalter, Berater, Tierärzte

Wo und Wann

Onlineveranstaltung

Beginn: 28. Februar 18:00 Uhr
Ende: 28. Februar 20:00 Uhr

Referenten

Dr. Inga Tiemann
Universität Bonn


Dr. Daniel Gieseke
Universität Kassel

Teilnehmerbeitrag

Aufgrund der Förderung des Projekts durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft entfallen die sonst üblichen Kosten in Höhe von 40,00 €. Die Veranstaltung ist somit für Sie kostenfrei.

Hinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

LZD-L61043

Teilnehmerzahl

ausreichend verfügbare Plätze