Ackerbau und Grünland

Webanwendung Sortenberatung

Sortenberatung NRW

Die aktuell vorliegenden Versuchsergebnisse, kombiniert mit den Erfahrungen aus der Beratung bilden die Grundlage für eine auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete Sortenberatung für Winter- und Sommergetreide, Winterraps sowie Ackerbohnen und Körnererbsen.


Bodenprobenahme auf dem Feld

Nitratdienst Dezember 2019 vom 19.12.2019

Der Beobachtungszeitraum reicht von Anfang November bis Anfang Dezember. Der Zeitraum war geprägt von niederschlagsreichen und trockenen Phasen im Wechsel. Sonnenstunden gab es nur wenige.Im Durchschnitt der Wetterstationen in NRW fielen annähernd 80 Millimeter, was in etwa dem langjährigen Durchschnitt entspricht.


Kontrollwerkstatt Pflanzenschutzspritze

Land.Technik für Profis, Tagung in Hasbergen, 11.-12.02.2020

Themen: Spannungsfelder im Pflanzenschutz, Mechanische Unkrautregulierung, Unkrautregulierung in der Reihe, Selektive Pflanzenschutz-Technologie, Pflanzenschutz in 10 Jahren. Gemeinsame Tagung der DLG e.V. und der Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik im VDI e.V.PDF-Datei 2 MByte


Bodenprobe abstreifen

Nmin-Richtwerte für Winterungen 2019

In der 10. Kalenderwoche wurden die Nmin-Richtwerte für die Winterungen ermittelt. Der Nmin-Wert ist relevant für die Düngebedarfsermittlung (DBE) von Stickstoff. Die DBE und Nmin-Werte müssen sieben Jahre aufbewahrt werden.


Bodennahe Gülleausbringung mit Schleppschuh-Technik

Infos und Formulare zur neuen Düngeverordnung

Die neue Düngeverordnung wurde am 1. Juni 2017 veröffentlicht. Auf der Seite Düngung finden Sie Formulare und einfache Programme, um die notwendige Düngebedarfsermittlung durchzuführen, sowie weitere Informationen rund um die Düngeverordnung.


Gülleausbringung auf dem Grünland

Gülle-Düngung in Nordrhein-Westfalen

Was früher halb ironisch "frische Landluft" genannt wurde, sorgt heute bei Anwohnern von landwirtschaftlichen Flächen für Ärger. "Gülle stinkt und verunreinigt das Grundwasser", bekommen Landwirte häufig zu hören. Auf diesen Seiten möchten wir erklären, welche Vorteile die Düngung mit Gülle bringt, aber auch welche Vorschriften Landwirte beachten müssen, damit Umweltschäden und Belästigungen ausbleiben.


Umpumpen von Gülle am Feldrand. Foto: Landpixel.de

Meldepflicht bei der überbetrieblichen Wirtschaftsdünger-Verwertung

Mit der Verbringensverordnung (WDüngV) von 2010 wurde von der Bundesregierung eine Verordnung erlassen, mit der aus Wirtschaftsdüngern resultierende überbetriebliche Nährstoffströme nachvollziehbar gemacht werden sollten. Zusätzlich hat das Land NRW die WDüngNachwV erlassen, wonach ab 2013 alle überbetrieblichen Nährstoffverwertungen behördlich zu erfassen sind.


Auf einen Klick