Aufbereitung von Biogas zu Biomethan bietet große Absatzchancen

Wer Biogas zu Biomethan aufbereitet, gewinnt einen Allrounder unter den erneuerbaren Energien. Denn Biomethan hat die gleiche Qualität und Eigenschaft wie fossiles Erdgas und kann genauso vielseitig eingesetzt und vermarktet werden.

Zum Beispiel für die Heizwärme, die Mobilität, die Kraftwärmekopplung oder auch die stoffliche Nutzung. Experten sehen für Biomethan großes Ausbaupotential und für Betreiber von Biogasanlagen auch nach Auslaufen der Förderung lohnende Absatz- und Vermarktungschancen.

Der Kreis Coesfeld beispielsweise speist das Biomethan aus seiner Aufbereitungsanlage direkt ins Erdgasnetz ein und leistet damit einen großen Beitrag zum Klimaschutz. Weitere Informationen dazu finden Sie in einem Video der EnergieAgentur.NRW, das unter Mitwirkung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen entstanden ist.