Tierseuchenkasse Nordrhein-Westfalen

Gebäude der Landwirtschaftskammer in MünsterBild vergrößern
Gebäude der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen am Nevinghoff in Münster

Die Tierseuchenkasse NRW gehört als Sondervermögen zur Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Ihre wichtigste Aufgabe ist es, Beiträge von den Tierhaltern in Nordrhein-Westfalen zu erheben, um damit beim Auftreten einer Tierseuche Entschädigung zu leisten und Beihilfen für vorbeugende Maßnahmen anzubieten.

Tierzahlmeldung 2024

Den Meldebogen für die Tierzahlmeldung 2024 versendet die Tierseuchenkasse ab dem 02.01.2024 an alle ihr bekannten Tierhalter - mit Ausnahme der Rinderhalter. Bitte warten Sie die Zusendung der Meldeaufforderung ab!

Die Tierzahlmeldung kann über das Onlineportal (www.tierzahlenmeldung-nrw.de) oder schriftlich mithilfe des Meldebogens vorgenommen werden.

Die Anmeldung beim Onlineportal der Tierseuchenkasse erfolgt mit Ihrer TSK-Nummer und Ihrem Kennwort. Das Kennwort wird Ihnen mit dem Meldebogen 2024 zugesandt, sofern Sie bisher kein eigenes Kennwort vergeben haben. Zusätzlich steht Ihnen auf dem Meldebogen ein QR-Code zur Verfügung, über den Sie direkt ins Onlineportal gelangen.

Neuanmeldung und Registrierung von Betrieben

Wer Equiden (Pferde, Esel), Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Geflügel (Hühner, Enten, Gänse, Puten, Fasane, Perlhühner, Rebhühner, Tauben, Wachteln), Gehegewild, Kameliden (Kamele, Alpakas, Lamas…) oder Bienen hält und noch nicht bei der Tierseuchenkasse registriert ist, muss sich unverzüglich bei der Tierseuchenkasse melden. Die Tierseuchenkasse erfasst die Tierhaltung und vergibt eine 15-stellige Registriernummer.

Nutzen Sie für die Neuanmeldung bitte das digitale Formular:

Weitere Formulare und Informationen finden Sie in der Rubrik:

Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen - Tierseuchenkasse NRW -
Nevinghoff 40 · 48147 Münster · Telefon: 0251 28982-0 · E-Mail: tierseuchenkasse@maillwk.nrw.de