Stall der Zukunft

Stall der Zukunft

Stall der Zukunft

Stall der Zukunft

Logo

Am 26.02.2024 wird der Projektstall "Stall der Zukunft" durch das Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz eröffnet.

Ausbildungs- und Demonstrationsställe für Mastschweine

5. und 6. März 2024 Praktikertage

Für Landwirte und Berater finden am 5. und 6. März 2024 Praktikertage mit Fachprogramm und Besichtigung des aktuellen Bauszustandes statt.

Programm:
5. März 2024:

10.00 - 12.30 Uhr: Fachprogramm zu Tierwohl, Fütterung & Tierhaltungskennzeichnungsgesetz in der Tagungshalle
12.30 - 17.00 Uhr: offene Stallbesichtigung mit Fachinformationen

Zur Anmeldung 5. März 2024

6. März 2024:
10.00 - 12.30 Uhr: Fachprogramm zu Digitalisierung, Umweltwirkung & Nährstoffmanagement in der Tagungshalle
12.30 Uhr - 17.00 Uhr: offene Stallbesichtigung mit Fachinformationen

Zur Anmeldung 6. März 2024

Veranstaltungsflyer PraktikertagePDF-Datei

Als Teil der Nutztierstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen, werden im VBZL Haus Düsse zwei Ausbildungs- und Demonstrationsställe für alternative Haltungssysteme in der Schweinemast errichtet. Ziel ist die Entwicklung und Erprobung neuartiger Stallsysteme unter besonderer Berücksichtigung der Aspekte „Verbesserung des Tierwohls“, „Reduzierung negativer Umweltwirkungen“ und „Steigerung der Verbraucherakzeptanz“. Die zwei unterschiedlichen Stallsysteme bieten ein erhöhtes Platzangebot für die Tiere, strukturierte Funktionsbereiche, organisches Beschäftigungsmaterial, Außenklimakontakt bzw. Auslauf mit Wühlgarten und technische Verfahren zur Kot-Harn-Trennung, um Emissionen zu reduzieren. Damit würden sie in den Stufen drei (Frischluftstall) bzw. vier (Auslauf/Weide) des staatlichen Tierhaltungskennzeichens eingestuft.

Die Ställe dienen der Aus- und Weiterbildung sowie der Darstellung der zukünftigen Schweinehaltung für die Gesellschaft.

In den weiteren Jahren sollen praxisrelevante Versuche und Erprobungen in den beiden Ställen stattfinden um das generierte Wissen an die Praxis weiter zu geben. Im Fokus stehen dabei zunächst Untersuchungen zum Stallklima sowie Emissionsmessungen, die Erfassung von Stäuben sowie die Detektion von Hitzestress. Da einer der Ställe ein neuartiges Cabriodach aufweist, werden in diesem Stall grundlegende Untersuchungen zum Management der Klimaführung und Steuerung des Daches stattfinden. Ebenso wird die Erfassung und Verbesserung des Tierwohl im Vordergrund stehen, da mittels RFID sowie der automatischen Erfassung der Tieraktivität über den Einsatz von Kameras neue Erkenntnisse zum Verhalten der Schweine generiert werden sollen. Insgesamt werden wichtige Erkenntnisse über den Betrieb und das Management von Außenklimaställen gewonnen.

Die Projektställe „Stall der Zukunft“ werden vom Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW finanziert.

Weitere Informationen zum Stall finden Sie hier:

Ansprechpartner