Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter

Während der dreijährigen Ausbildung sind Praxis und Theorie eng miteinander verknüpft.

Die theoretische Ausbildung erfolgt in drei mehrmonatigen Blöcken in einem Berufskolleg. Hier werden Fächer wie z.B. Allgemeine Wirtschaftslehre, Verwaltungsrechtliches Handeln, Rechtskunde oder Datenverarbeitung gelehrt.

Während der praktischen Ausbildung besuchen Sie an einem Tag pro Woche das Studieninstitut für kommunale Verwaltung. Hier werden Fächer wie z.B. Personalrecht, Verwaltungsorganisation, Staats- und Verfassungsrecht gelehrt.

Die praktische Ausbildung erfolgt in den verschiedenen Fachbereichen der Dienststelle sowie in einer Kommunalverwaltung. Sie erhalten Einblicke in die verschiedenen Verwaltungsaufgaben und werden an die eigenverantwortliche Sachbearbeitung herangeführt. Zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres findet eine Zwischenprüfung zur Ermittlung des Ausbildungsstandes statt. Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen und einer praktischen Ausbildungsprüfung.

Ausbildungsplatzangebot Berufskolleg Studieninstitut
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Fachbereich 11
– Personal, Organisation
Nevinghoff 40
48147 Münster
Hansa-Berufskolleg
in Münster
(www.hansa-berufskolleg.de)
Studieninstitut Westfalen-Lippe
in Münster
(www.stiwl.de)
Kreisstelle Borken
der Landwirtschaftskammer
Nordrhein-Westfalen
Johann-Walling-Str. 45
46325 Borken
Oswald-Nell-von-Breuning-Berufskolleg
in Coesfeld
(www.das-oswald.de)
Studieninstitut Westfalen-Lippe
in Münster
(www.stiwl.de),
voraussichtlich am Standort Borken
Kreisstellen Coesfeld, Recklinghausen
der Landwirtschaftskammer
Nordrhein-Westfalen
Borkener Straße 25
48653 Coesfeld
Oswald-Nell-von-Breuning-Berufskolleg
in Coesfeld
(www.das-oswald.de)
Studieninstitut Westfalen-Lippe
in Münster
(www.stiwl.de),
voraussichtlich am Standort Borken
Kreisstellen Rhein-Erft-Kreis,
Rhein-Kreis Neus, Rhein-Sieg-Kreis
der Landwirtschaftskammer
Nordrhein-Westfalen
Gartenstraße 11
50765 Köln
Berufskolleg an der Lindenstraße in Köln
(www.bkal.de)
Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln
(www.rheinstud.de)
Kreisstellen Hochsauerland,
Olpe, Siegen-Wittgenstein
der Landwirtschaftskammer
Nordrhein-Westfalen
Dünnefeldweg 13
59872 Meschede
Berufskolleg Meschede des
Hochsauerlandkreises
(www.berufskolleg-meschede.de)
Studieninstitut Soest
(www.studieninstitut-soest.de),
voraussichtlich am Standort Meschede
Kreisstellen Oberbergischer Kreis,
Rheinisch-Bergischer Kreis, Mettmann
der Landwirtschaftskammer
Nordrhein-Westfalen
Bahnhofstraße 9
51789 Lindlar
Berufskolleg an der Lindenstraße in Köln
(www.bkal.de)
Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln
(www.rheinstud.de)
Kreisstelle Steinfurt der
Landwirtschaftskammer
Nordrhein-Westfalen
Hembergener Straße 10
48369 Saerbeck
Hansa-Berufskolleg in Münster
(www.hansa-berufskolleg.de)
Studieninstitut Westfalen-Lippe
in Münster
(www.stiwl.de)

Aktuelle monatliche Ausbildungsvergütung (brutto):

  1. Ausbildungsjahr:  1.036,82 Euro
  2. Ausbildungsjahr:  1.090,96 Euro
  3. Ausbildungsjahr:  1.140,61 Euro

Darüber hinaus werden Sonderzahlungen (Weihnachtsgeld) und vermögenswirksame Leistungen sowie eine Prämie bei Bestehen der Abschlussprüfung gewährt.

Wir erwarten

  • mindestens Fachoberschulreife
  • Interesse am Umgang mit Gesetzen und rechtlichen Regelungen
  • Spaß am Umgang mit moderner EDV
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Organisationstalent und Sorgfalt
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit

Wir bieten

  • Eine zukunftsorientierte Ausbildung
  • Flexible Arbeitszeiten in Form von Gleitzeit
  • Umfassende praktische Ausbildung durch qualifizierte Ausbilder/innen
  • Sehr gute Betreuung während der Ausbildung
  • 30 Tage Urlaub
  • E-Learning

Mehrstufiges Auswahlverfahren

Aufgrund der hohen Bewerberzahlen erfolgt zunächst eine Vorauswahl anhand von Zeugnisnoten, im nächsten Schritt ein Online-Eignungstest und dann anschließend ein Vorstellungsgespräch. Die Teilnahme am Online-Eignungstest ist Voraussetzung für eine spätere Einladung zum Vorstellungsgespräch. 

Bewerbung

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über das Bewerbermanagementsystem der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ein:

Bewerbungsschluss: 20.08.2020

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und ihnen Gleichgestellten im Sinne des § 2 Sozialgesetzbuch IX sind ausdrücklich erwünscht. Sollten Sie aufgrund einer Schwerbehinderung Probleme mit dem Online-Bewerbungsverfahren haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie einfach an unter 0251 2376-376 oder schreiben Sie eine E-Mail: steffen.grimberg@lwk.nrw.de.