IproTech HeissWasser & Schaum - Verfahren

HWS 26 von ipros
Das HWS 26 von ipros bei der Arbeit

Hersteller

IproTech Industrie Produkte Technologie GmbH
Teutoburger Str. 20, 58636 Iserlohn
Tel.: +49 / 02371 / 300997-0 Fax: +49 / 02371 / 300997-9
Ansprechpartner für die Wildkrautregulierung:
Willi Schneegaß
E-Mail: info@iprotech-gmbh.de
www.iprotech-gmbh.de

Verfahren und Gerät

Gerät

Das System besteht aus einem Brenner (mit Heizöl oder Diesel befeuert) zur Heißwasserbereitung sowie einem Generator. Die Schaumbeimischung erfolgt über einen kleinen Seitentank separat. Die Aufbauversionen sind für Klein-Lkw oder Schlepperanhänger konstruiert.

a. HWS 9 (klein) (mobil, z. Schieben oder Ziehen) Maße: 80x70x95 cm, Gewicht: 96 kg
b. HWS 18 mittelgroßes Aufbaugerät)
c. HWS 26 (größere Flächenleistung, Aufbau auf Trägerfahrzeug) Maße: 100x140x170 cm, Gewicht: 340 kg
d. HWS 28 (größtes Aufbaugerät zur Bearbeitung großer Flächen in kurzer Zeit)

Einsatzbereich

Gepflasterte und wassergebundene Wege, Plätze, Treppen und Flächen aller Art, zur Bekämpfung von Herkulesstauden u.a. schwer bekämpfbaren Wurzelunkräutern.

Funktionsweise

Über die HWS Anlage des Systems wird Wasser auf nahezu 100 ° C erhitzt und mit Schaum versetzt. Dieser Schaum auf der Basis von Zuckertensiden aus pflanzlichen Rohstoffen wird vom Gerät ständig neu mit Luft gemischt und dem heißen Wasser beigemischt. Der nicht süße Schaum soll als Isolierung die Temperatur auf der Oberfläche der behandelten Pflanzen für mehrere Sekunden auf mind. 42 °C halten, damit das Zelleiweiß sicher zerstört wird. Im Übrigen gelten die Aussagen zur Funktionsweise der im Beitrag beschriebenen, anderen Heißwasser- bzw. Heißdampfverfahren entsprechend. Durch den Einsatz des heißen Wassers in Verbindung mit dem Isolierschaum sollen nach Firmenangaben auch im oberen Boden bzw. in Fugen vorhandene Samen mit abgetötet werden.
Im ersten Jahr werden in Abhängigkeit von Art und Alter der Unkräuter sowie der Beschaffenheit des Untergrunds 3-4 Anwendungen empfohlen und ab dem 2. Jahr 2-3 Behandlungen.

Antrieb / Anbauart

Montage der Systemtechnik incl. Wassercontainer (z.B. 2x1000l) auf Schlepper- oder LKW-Anhänger; das kleine Gerät HWS 9 wird manuell fortbewegt (hier reicht ein Hauswasseranschluss) ; Kraftstoff für die Brenner = Diesel
Ausbringlanze wird jeweils von Hand geführt oder kann an einen Hydraulikarm am Fahrzeug montiert werden

Arbeitsbreite

= Breite der Ausbringlanze = 30 cm – optional 50 cm, Schlauchlänge zur Zeit 20 m, größere Längen lieferbar

Flächenleistung

a. HWS 9 ca. 250 – 300 m² / h (Wassermenge 9-10 l/min)
b. HWS 18 ca. 500 – 600 m² / h (Wassermenge 18 – 20 l/min)
c. HWS 26 ca. 650 – 800 m²/h (Wassermenge 24 – 26 l/min)
d. HWS 28 ca. 800 – 1000 m² / h (Wassermenge 27 – 30 l/min)

Zusatzfunktionen

Einstichlanze (Ausbringdorn) zur Einzelpflanzenbehandlung, optional mit Infrarotsensor lieferbar, damit nur die wirklich mit Unkräutern bewachsenen Flächenteile behandelt werden

Preise

Die Firma IproTech bietet die HWS Geräte zum Kauf an. Es gibt außerdem eine Anzahl von Dienstleistern für die HWS Geräte (Liste im Internet unter o.g Adresse abrufbar).
Preise auf Anfrage.