Düngung in NRW: Erklärvideos zu Detailfragen

Düngeverbote: Wassergesättigter, gefrorener oder schneebedeckter Boden

Bei wassergesättigtem, gefrohrenem oder schneebedeckten Boden ist die Ausbringung von N- und P-haltigen Düngemitteln verboten. Das Aufbringverbot gilt für alle N- oder P-haltigen Düngemittel, Bodenhilfsstoffe (Kompost mit niedrigen Nährstoffgehalten), Kultursubstrate und Pflanzenhilfmittel. Zum Bodenfrost wird im Video auf diese Seite beim Deutschen Wetterdienst (DWD) hingewiesen:
www.dwd.de/DE/leistungen/bodenfrost_kl/bodenfrostkl.html

Länge: 4:36. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/VO9caCsSKqI


Fahrplan Neuausweisung "nitratbelasteter Gebiete (§13a DüV)"

Zum 1. Januar 2021 sind für NRW neue Karten mit Angaben zu der Nitratbelastung des Grundwasserkörpers in ELWASWEB NRW veröffentlicht worden. Diese Gebietskulisse gilt ab sofort und wird vorraussichtlich Ende Februar noch einmal überarbeitet. Im Video wird erläutert, wie Sie den Status Ihrer Flächen prüfen können.

Länge: 4:46. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/vRtF3XGr86k


Sperrfristen und Ausnahmen im Ackerbau

Die wichtigsten Regelungen zu den Sperrfristen werden in diesem Video für Sie zusammengefasst. Weitere Informationen finden Sie hier: Sperrfristverschiebung

Länge: 4:26. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/WASkB1mx4iU


Dokumentationspflichten Herbstdüngung

Im Rahmen der neuen Düngeverordnung 2020 ändern sich die Dokumentationspflichten. Hier erfahren Sie, welche Dokumente für die Herbstdüngung 2020 vorliegen müssen.

Länge: 2:45. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/RoPLaeNF6RQ


30 / 60 Regel im Herbst

Erläuterung, wie man die erlaubte Menge eines organischen Düngemittels in m³ bzw. t berechnet, die im Herbst zu den Ausnahmen von der Sperrfrist maximal aufgebracht werden dürfen.

Länge: 4:02. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/6VWpKa2KiZk


N-Pflanzenverfügbar berechnen (Acker)

Erläuterung, wie man bei Wirtschaftsdüngeranalysen anhand der Mindestwirksamkeit und des Ammoniumgehaltes den pflanzenverfügbaren Stickstoff berechnet, der bei der Dokumentation der Düngung aufgezeichnet werden muss.

Länge: 3:26. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/2z5ILdOgrMY


Düngebedarfsermittlung (Acker)

Das Vorgehen zur Erstellung der Düngebedarfsermittlung wird in diesem Video erklärt. Die Berechnung kann unter anderem mit einem Excel – Programm der Landwirtschaftskammer erfolgen.

Länge: 4:04. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/6a7q6LZynA4


Sperrfristen für Grünland

Auch für das Grünland gelten angepasste Sperrfristen. Die wichtigsten Regelungen werden in diesem Video für Sie zusammengefasst.

Länge: 2:28. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/CBMYsanLNuI


Düngebedarfsermittlung (Grünland)

Bei der Düngebedarfsermittlung für Grünland gelten andere Berechnungsfaktoren als bei der DBE Acker. Die Berechnung kann unter anderem mit einem Excel – Programm der Landwirtschaftskammer erfolgen.

Länge: 3:48. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/fME1_N4RHng


Stoffstrombilanz

Seit 2018 müssen erste Betriebe eine Stoffstrombilanz rechnen. In dem Video wird erklärt, wie eine Stoffstrombilanz erstellt wird und wer diese rechnen muss. Weitere Informationen finden Sie hier: Stoffstrombilanz

Länge: 5:20. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/tqJpBO3o8NU


Abstandsauflagen an Gewässern

Die Düngeverordnung 2020 und das Wasserhaushaltsgesetz schaffen neue Abstandsregelungen in Hinblick auf die Bewirtschaftung in Hanglagen an Gewässern. Diese Vorgaben sind im Video dargestellt.

Länge: 6:22. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/u7cJ_E-FUX4


Lagerkapazitäten

Die DüV gibt vor, wie viel Lagerraum ein Betrieb vorhalten muss, um die berechneten Anfallsmengen an Wirtschaftsdünger und ggf. Silagesickersaft sowie verunreinigtes Niederschlagswasser sicher lagern zu können. Bei Kontrollen muss dann ein Betrieb diesen Lagerraum nachweisen können. Dieser Nachweis kann durch die Vorlage von Bauunterlagen erfolgen oder durch die Berechnung des Lagerraums mit der Excel-Anwendung Nährstoffbeurteilungsblatt NRW. Die Excel-Anwendung wird in dem Beitrag vorgestellt.

Länge: 4:56. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/N9G344c20K0


ELWAS-WEB NRW – Infos zu den Grundwasserkörpern

Dieses Video hilft landwirtschaftlichen Betrieben, Angaben zur Beschaffenheit des Grundwasserkörpers unter ihren Flächen zu finden. In der Anwendung ELWAS-WEB des Landes NRW werden Informationen zu den roten und grünen Grundwasserkörpern der Wasserrahmenrichtlinie abgebildet, zu den Grundwassermessstellen und zu den beiden Kulissen „nitratbelasteten Gebieten nach der Binnendifferenzierung“ und zur „Hangneigungskulisse“. Letztere ziehen weitere Auflagen der Düngeverordnung nach sich. Die Website finden Sie unter dem Link: www.elwasweb.nrw.de

Länge: 10:02. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/4wFKIu622rk


Befreiung von Dokumentationsauflagen

Unter bestimmten Bedingungen müssen Betriebe ihre Düngemaßnahmen nicht dokumentieren. Zur Überprüfung kann die Excel-Anwendung "Nährstoffvergleich NRW" eingesetzt werden. Das kostenlose Programm können Sie hier herunterladen: Nährstoffvergleich

Länge: 10:00. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/IFvgzEffSkM


Dokumentation von Düngemaßnahmen

In diesem Video wird mit Hilfe einer Excel-Datei die Düngedokumentation durchgeführt. Die angesprochene Datei können Sie auf dieser Seite kostenlos herunterladen: Düngebedarfsermittlung

Länge: 8:05. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/FzxtALZoHAY


Weidetagebuch

Dieses Video erklärt die Anforderungen der DüV an das Weidetagebuch und die geforderten Einträge zur Weidehaltung in die Anlage 5. Des Weiteren wird erklärt, wie man in dem Nachfolgeprodukt des Nährstoffvergleiches die Weidehaltung dokumentiert.

Länge: 3:17. Bei YouTube anschauen: https://youtu.be/SlTdlkx0WDo