Kontrollen

Anzeige einer Ordnungswidrigkeit im Pflanzenschutzrecht

Sofern Sie einen konkreten und belastbaren Verdacht einer Ordnungswidrigkeit im Pflanzenschutzrecht haben, ist für die Bearbeitung der Verdachtsmitteilung eine klare Sachlage zu den Beobachtungen, dem Tatort und möglicher Zeugen erforderlich. Für eine gegebenenfalls eine erfolgreiche Ahndung ist oft entscheidend, dass der Anzeigende dem Pflanzenschutzdienst für Rückfragen zur Verfügung steht. Zu diesem Zweck wurde speziell für häufige Anzeigen auf Verdacht einer unzulässigen Pflanzenschutzanwendung das folgende Formular entwickelt. Das Anzeigeformular kann analog auch für Verstöße im Bereich des Pflanzenschutzmittel-Verkehrs verwendet werden.

Verdacht auf Bienenvergiftung durch Pflanzenschutzmittel

Zur erfolgreichen Aufklärung eines Bienenschadens mit Verdacht auf Vergiftung durch Pflanzenschutzmittel ist die unverzügliche Einbindung des Pflanzenschutzdienstes erforderlich. Die geschulten Inspekteure sind befugt Kulturflächen zu betreten und Pflanzenproben zu nehmen. Sollte kein zuständiger Mitarbeiter des Pflanzenschutzdienstes erreichbar sein, z. B. an Wochenenden oder Feiertagen, kann die örtliche Polizeibehörde beweissichernd hinzugezogen werden. Die Erforderlichen Informationen ergeben sich aus dem Protokoll-Formular, das Sie hier finden:

Ansprechpartner