Neuerungen in ELAN-NRW 2019

Antragsteller aus anderen Bundesländern

Antragsteller, die Flächen in NRW besitzen jedoch ihren Betriebssitz in einem anderen Bundesland haben, können per Klick auf einen Button im Greening-Rechner ihre Flächenangaben an die ZID senden.

Spalten im Flächenverzeichnis

Die Spalten im Flächenverzeichnis haben sich im Vergleich zum Vorjahr verändert: Die Spalten zu den benachteiligten Gebieten (benachteiligtes Gebiet, Art der Benachteiligung, LVZ der Gemarkung) sind weggefallen. Für die Beantragung wird ab 2019 die Art der Benachteiligung und EMZ-Gruppe in der Anlage B ausgewiesen. Außerdem ist rechts in der Tabelle für das Greening in diesem Jahr die Spalte „Jahr der Aussaat/ Anlage“ dazu gekommen. Bei bestimmten Nutzart- ÖVF Kombinationen ist es erforderlich, hier ein Jahr anzugeben.

Angaben für das Greening

Wenn Sie die Nutzarten 802 ((Silphium (Durchwachs., Becher)) oder 852 (China-schilf/Miscanthus) und das ÖVF-Kennzeichen „11-nachwachsender Rohstoff“ vergeben, müssen Sie in der Spalte „Jahr der Aussaat/ Anlage“ im Flächenverzeichnis eine Jahreszahl angeben. Das Gleiche gilt für die Kombination der Nutzart 595 (Brache mit Honigpflanzen (mehrjährig)) mit dem ÖVF-Kennzeichen „12- Brache mit Honigpflanzen“.

Export von ausgewählten Schlägen und Geometrien

Die Export-Funktion wurde erweitert. Es ist nun möglich, nur ausgewählte Teilschläge mit ihren alphanumerischen Daten als gml-Datei und Shape-Datei zu exportieren und nicht mehr wie bisher nur das komplette Verzeichnis.

Vergabe der Bindung von Sommerweidehaltung

Ab 2019 wird Ihnen für die Sommerweidehaltung die Bindung inklusive Zusatzangabe aus dem Vorjahr vorgeblendet.

Anpassung der Legende

Die Legende wird beim Aktivieren mit dem Button rechts im Kartenfenster eingebettet. Die Breite ist veränderbar, das Fenster kann über den Bildschirm verschoben und über das „x“ geschlossen werden.

Änderungen der Layer

Der Layer „Zwischenfrucht GA bis 2013 wird nicht mehr zur Auswahl angeboten, da der Förderzeitraum der Maßnahme MSL- Anbau von Zwischenfrüchten ausgelaufen ist. Ab 2019 wird der Layer für rote Grundwasserkörper zur Information angeboten. Er kann über die Legende ein- und ausgeschaltet werden. Außerdem wurden die Kulissen Uferrand- und Erosionsschutzstreifen (Grundantrag Vorjahr) und Uferrand- und Erosionsschutzstreifen (Auszahlungsantrag Vorjahr) bereitgestellt

Übernahme von Geometrien

Es können Vorjahresflächen und Geometrien aus den Kulissen Uferrand- und Erosionsschutzstreifen (Grundantrag Vorjahr) und Uferrand- und Erosionsschutzstreifen (Auszahlungsantrag Vorjahr) als beantragte Fläche übernommen werden.

Plausibilitätsprüfungen der Geodaten

Zur Überprüfung der Geometrien wurden diverse Plausibilitätsprüfungen der Geodaten eingeführt, die Ihnen helfen, Ihre beantragten Geometrien fehlerfrei in die Kulissen einzuzeichnen und spätere Nachbearbeitungen zu vermeiden.

Detailbereich im GIS

Der Detailbereich der Teilschläge im GIS wurde um die Felder Lfd. Nr. Feldblock und Schlag-Nr. für die Angabe des Bezugsschlages Greening erweitert.

Wegfall von Maßnahmen

Der Förderzeitraum der meisten Agrarumweltmaßnahmen aus der Förderperiode 2007- 2013 ist ausgelaufen. Diese Maßnahmen werden nicht mehr im Dokumentenbaum aufgeführt und können nicht beantragt werden. Außerdem entfällt die Anlage B De-minimis.

Betriebsprofil

Im Betriebsprofil haben sich einige Fragen verändert.

Unternehmerdaten

In den Unternehmerdaten wird, falls vorhanden, die ZID-Registriernummer des Belegenheitslandes angezeigt. Die Felder zur Angabe der BIC und das Feld für ausländische Bankverbindungen sind dagegen weggefallen.

Weitere Änderungen sind, dass das Geburtsdatum und -ort, bei juristischen Personen das Gründungsdatum und –ort, und die IBAN vorgeblendet und nicht verändert werden können. Wenn Anpassungen erforderlich sind, wenden Sie sich bitte an Ihre Kreisstelle.

Anlage B

Die Förderbedingungen der Anlage B wurden überarbeitet. Die Gebiete werden ab 2019 mit der Art der Benachteiligung und der EMZ-Gruppe (Ertragsmesszahl) ausgewiesen. Diese Daten werden Ihnen im Map-Tipp der Kulisse benachteiligte Gebiete und in der Anlage B selbst für die beantragten Flächen angezeigt.

Neues Formular Anlage Bejagungs- und Blühschneisen

In diesem Jahr können Sie die Anlage Bejagungs- und Blühschneisen über ELAN beantragen. Das Formular hierzu finden Sie im Dokumentenbaum. Diese Flächen können Sie mit der Bindung S im Flächenverzeichnis oder GIS kennzeichnen.

Viehbestand

Im Viehbestand sind ab 2019 bei der Aufstellung der raufutterfressenden Tiere nur noch Ziegen zu erfassen, die über 1 Jahr alt sind.

AUM- Blüh- und Schonstreifen

Ab 2019 werden Ihnen auch die Bezugsschläge aus dem Vorjahr vorgeblendet, wenn die Kombination aus FLIK, Schlag und Teilschlag in den festgestellten Flächen des Vorjahresvorliegt.

Kontrollbericht

Es werden Ihnen im Kontrollbericht alle von ELAN kontrollierten Dokumente angezeigt und gegebenenfalls auch die Meldungen zu den jeweiligen Dokumenten.

Anlage A4 Hanf- neue PDF-Dateien

Im Menübaum werden Ihnen zu den pdf-Dokumenten, die Sie auch schon aus den letzten Jahren kennen, zwei neue Dateien (Anbauanzeige und Erklärung über die Aussaatflächen) angezeigt.